2017 Chance und oder Risiko!

Print Friendly, PDF & Email

Die „Deutschen“ müssen sich entscheiden.

Doch gleich vorweg:
Wer nun glaubt, dass sich die deutsche Bevölkerung im Herbst 2017, anlässlich der Bundestagswahlen zwischen den Altparteien oder einer sogenannten Alternative, einer AfD, welche nicht im Ansatz eine Alternative im System darstellt und darstellen wird, entscheiden müssen, der irrt gewaltig!

Einzig brauchen wir ein generelles Umdenken, ein Benehmen politisch Verantwortlicher und einen politischen Codex, einzig für die jeweilige Aufgabe und mit bewertbaren Ergebnissen und keine Mitgliederstimmen werbenden dekadenten Profilneurotiker und Egoisten!

Ein Volk, welches seinem Land zur Seite steht!

2017 wird unabdingbar ein Jahr sein, in welchem sich die Menschen in Deutschland, die „Deutschen“ insgesamt grundlegend in ihren Haltungen und Verhaltensnormen entscheiden / verändern werden müssen!

Dahingehend, ob diese buchstäblich weiterhin in ihrem Egoismus über vordergründige sogenannten „physische Bewertungsrichtlinien“ wie Geld, Autos, Häuser, Urlaube usw. weiterhin „tranfunslig und oder leicht einzulullen“ sein werden und oder dies weiterhin wollen?

Ob als pseudohumanistisches, vielfach und oft einzig, verbal interagierendes „wohlstandsverwöhntes“ Volk, welches man mit Brot und Spielen (Sportereignissen und über ganz dubiose TV Shows unterster Gattungen) zufrieden stellen kann, oder es sich eben als ein intelligentes Volk, welches seinem Land vorausschauend und schützend im Überleben seiner selbst, aktiv zur Seite steht und zeigen wird.

Ein Moment, endlich in der Breite die vielfach vorhandene Egozentrik und den eigenen blanken Egoismus, hinter die wirklich notwendigen Interessen und zum Schutz, zum Erhalt unser Menschen und unserer Wertegemeinschaft auch für deren Zukunft, hinten anstellt?

Doch zunächst einmal wünsche ich ihnen allen ein von Herzen kommendes gutes, erfolgreiches und gesegnetes Neues Jahr 2017.

Mögen alle Ihre Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Die einen Ihren oft nur geglaubten „Wohlstand“ behalten und die anderen endlich aus Ihren Engpässen und Miseren herausfinden.

Ich wünsche ihnen allen gleichermaßen alle Zeit beste Gesundheit und hege den Wunsch, dass Sie alle auf Ihren Wegen beschützt und behütet sein werden.

Ein sichtbares Einstehen als Teil der Gesellschaft.

Möge allerdings auch der viel zu oft aus Angst oder Bequemlichkeit vorhandene und missbräuchlich oft formulierte und argumentierte „Gedanke der Hoffnung“ sowie der speziell in Deutschland vorhandenen wirklich bigotte „Pseudohumanismus“ vieler Einzelner, einem aktiven Handeln und Tun mit sichtbarem und brauchbarem Ergebnis im Kontext mit unserer Gesellschaft und somit für unser Land in 2017 weichen.

Dies ist und wird für die Politik, den Einzelnen und vor allem für unsere gesamte Gesellschaft und Wertegemeinschaft auf den heutigen Grundlagen unabdingbar sein!

Die Politik und die Menschen werden lernen müssen, eine aktive und friedliche, jedoch konsequente Haltung und ein sichtbares Einstehen für sich selbst als Teil der Gesellschaft, sowie in direkter Verbindung eben auch für die Gesellschaft, in unserer Gesellschaft an den Tag zu legen.

Deutschland braucht endlich wieder die Bevölkerung, „die Deutschen“ und dies unverzichtbar in und ab 2017!

Menschen, Politiker, die Rückgrat und einen „Hintern in der Hose“ haben, um für Ihr Land einzustehen, auch wenn dies Kraft, Mühe, Ärger und auch Ängste beim Einzelnen hervorrufen wird und bedeutet.

Nun, für viele von ihnen war sicher das Jahr 2016 nicht nur im privaten Umfeld ein Jahr, indem man vieles verkraften musste, sondern ein Jahr, in welchem auch noch mit den vielen unsäglichen falschen politischen Entscheidungen, leider jedoch nicht nur in Deutschland, sondern auch auf der EU-Ebene unterlegt war.

Und auch unseren EU-Nachbarn geht es gar nicht gut. Denn hier sind die Aussichten nach wie vor mehr als denkbar schlecht!

Allerdings wird es auch Deutschland langfristig im und über den Außenhandel und auf Schuldenbasis seiner Partner nicht gelingen, seine Exportposition und damit unseren Sozialstatus aufrecht zu erhalten!

Zudem werden wir in den nächsten Jahren einen eklatanten industriellen Wandel, hervorgerufen durch die neuen Rahmenbedingungen auf Grundlagen der Entwicklungen im IT Bereich sowie über die Innovationen der „Künstliche Intelligenz“ erleben.

Dies wird uns in der Konsequenz alle dann wieder selbst im deutschen gesellschaftlichen Innenverhältnis treffen.

Konsequenzen und Auswirkungen  der weltweit kommenden Entwicklung.

Die von einem derzeitigen Wirtschafsminister Sigmar Gabriel (SPD) noch im Dezember 2016 ausgerufenen neuen Jobs in Höhe von 400.000, wird es in der Form nicht geben! Gleichwohl werden die wenigen vielleicht geschaffenen Jobs, zudem keine sein, von denen die Menschen ihr tägliches Leben bestreiten werden können!

Wir werden vielmehr Entlassungen sehen, wie wir dies uns heute noch nicht vorstellen wollen und oder dies uns mental eingestehen werden. Jedoch wird dies nicht zu umgehen sein!

Entlassungen, nicht nur eben in den Industrieebenen, welche ich heute bereits analytisch betrachtet im HR Segment (Human Resources) und in einer Range von 20 – 28 % sowie im Kontext einer weltweiten Wettbewerbsfähigkeit als völlig überfrachtet beurteile. Auch der gehobene Mittelstand selbst, ist hierbei nicht ausgenommen.

Insgesamt im Blickwinkel und im Kontext der revolutionären IT Entwicklungen und Nutzungen, der künstlichen Intelligenzen und damit verbunden der weltweiten Umstrukturierungen / Verschiebungen und damit der preislichen Konkurrenzfähigkeiten im internationalen Wettbewerb, wird dies auch unser Sozialsystem mehr als an die Grenzen führen.

Bereits in 2016 erlaubte ich mir bei Veranstaltungen auf höchsten Industriebenen, diese Szenarien einer vorausschauenden weltweit kommenden Entwicklung mit allen Konsequenzen / Auswirkungen aufzuzeigen.

Gleichwohl allerdings empfahl ich auch bereits seinerzeit eine umgehende Bildung einer „Task Force“ zwischen der Industrie / Mittelstand und dem Staat, um diese nicht abwendbaren, kommenden Entwicklungen vorausschauend über die Bildung vieler neuer Alternativen, auch durch die Reaktivierung wirtschaftlicher Strömungsrichtungen im Binnenmarkt zu aktivieren und damit bereits heute entgegen zu steuern.

Die künftige Fragestellung wird sein müssen:

Wie man über den kommenden Wandel der weltweiten Märkte / Nachfragen / Angebote / Kostenlasten (Herstellung und Sozialen Nebenkosten), unterschiedlicher Sozialstatuten und Rentensystem / und die hierdurch zwangsweise freiwerdenden Soziallasten, welche in der letzten Konsequenz zu Lasten der Staaten selbst gehen werden, auffangen und wieder in anderweitige Wirtschaftssysteme / Kreisläufe in den Ländern selbst reintegriert / implementiert werden kann?

Meine zeitliche Prognose für einen nicht abwendbaren, weltweiten eklatanten Wandel und der Auswirkungen gerade auch für ein Deutschland, welches einen hohen Sozialstatus im Land aufweist, bewegt sich ab 2020 – 2025. Wer hier als Staat seine Hausaufgaben nicht im Vorfeld machte und echte Sicherungssysteme baute und umsetzte, der wird als Staat an den kommenden Soziallasten ersticken und Bankrott gehen!

Was dies dann im Weiteren für eine Gesellschaft, die Menschen in der Breite bedeutet, brauche ich hier sicher nicht schildern.

Deshalb müssen unabdingbar die einzelnen und maroden EU-Länderstrukturen einzig und wettbewerbstauglich von innen heraus umgehend, geradlinig und mutig, klar, effizient und sofort umgesetzt, neu strukturiert und aufgebaut werden.

Geld alleine und in einer zentralen Währung über den € als das Heilmittel auf der EU-Ebene zu stigmatisieren, ist der völlig falsche Ansatz für eine notwendige wirtschaftliche wie auch soziologische Gesundung der Länder, ja den gesamten Systemen. Denn das Geld wird schon lange nicht dafür eingesetzt, wie und wo man es richtigerweise investieren sollte.

Es ist leider nichts im Lot!

Heute ist leider nichts, aber auch gar nichts im Lot oder hat heute die Basis oder die Grundlage dazu, dass auch speziell die Gesellschaft in Deutschland, unser Land und unsere Zukunft in den Segmenten Innere- wie äußere Sicherheit, Wachstum, Souveränität und Lebensqualität als gesichert angesehen werden kann.

Viel zu viele Fremdinteressen, innen- wie außen und an allen Ecken und Enden, nehmen einschneidenden und negativen Einfluss zu Lasten Deutschlands und seiner Wertegemeinschaft im Heute und noch mehr in der Zukunft.

Was haben wir heute?

Politische Führer gleich welcher Gesinnung, die mit Ihren Entscheidungen / Haltungen / Aussagen mehr als in Frage zu stellen sind und hierdurch mehr als sichtbar, selbst nicht im Ansatz wissen, was sie damit bereits heute dem Land und den Menschen für die Zukunft wirklich antun.

Denn viele Entscheidungen und Haltungen derer die verantwortlich zeichnen wollen, sind schlicht und ergreifend ganz fadenscheinige, großkoalitionäre, parlamentarische Halbheiten-Entscheidungen, welche darauf abzielen, unweigerlich zu Lasten Deutschlands und den Menschen, den „Deutschen“ selbst zu gehen!

Beispiele hierfür gibt es wie Sand am Meer, jedoch hier nur 2 politisch nach außen verkaufte, sogenannte aktuell sichtbar geschlossenen Entscheidungen, die lediglich aus koalitionstaktischen Gründen zustande kamen.

1.    Die SPD blockiert nach wie vor die notwendige Entscheidung zur Schaffung von Korridoren, über welche die Flüchtlinge, Migranten zunächst einmal bevor diese in Deutschland einreisen, erkennungsdienstlich erfasst werden können.

2.    Die Nominierung eines Frank Walther Steinmeier als Bundespräsident 2017 und unter Zustimmung einer CDU, kam zustande, da dies aus Sicht der CDU und vor allem auf den Grundlagen der Mehrheitsverhältnisse der Grünen und der SPD im Bundesrat gar nicht anders möglich war!

Doch sind diese Entscheidungen für unser Land so wenig tragbar, wie eben dieser Herr als Außenminister, oder ein Sigmar Gabriel als Wirtschaftsminister es bisher waren! Den Grünen widme ich gerne zu ihren bisherigen Kompetenzen einen späteren Artikel.

Und eine Frage sollte man sich auch immer wieder stellen:

Warum haben eine SPD und damit gerade ein F.W. Steinmeier als Außenminister in Funktion es bis heute nicht geschafft, gerade über die Funktionalstelle eines Außenministers, bei den Drittländern dafür zu sorgen, dass diese ihre Flüchtlinge zurücknehmen, wodurch Deutschland bis heute erpressbar wurde und nach wie vor ist?

Und die Liste weiterer Fälle wäre endlos erweiterbar!

Wir haben entgegen der gerne politisch lancierten Sicherheiten für die Bevölkerung im Land, eine nach innen für die deutsche Bevölkerung, der Rentnergeneration, den Familien, den Menschen nicht gesicherte soziale, lebbare und funktionale Grundlagen. Auf die nicht tragbare Einwanderungspolitik im Speziellen, will ich hier erst gar nicht weiter eingehen. (Ich schrieb bereits alles darüber. Nachlesbar unter www.thomas-h-stuetz.eu)

Vielmehr haben wir heute politische Rahmendaten und Inkompetenzen, die wirtschaftlich wie gesellschaftlich als Worst Case für Land und Leute zu bezeichnen sind.

Ein Schuldenberg, ein Verschuldungsgrad, der nicht mehr zu schultern sein wird. Fremdverpflichtungen und Abhängigkeiten, die man als ökonomischen und sozialethischen Humbug und „Todschlag“ für Deutschland bezeichnen muss.

Zudem die freiwillige Weggabe der politischen, wie staatlichen Kontrolle über Deutschland selbst. Zudem die in Deutschland forcierte und hier innerpolitisch, auch freiwillig akzeptierte politische Willkür und Einflussnahme der EU und der EZB gegen Deutschland zu operieren mit dem Ziel, die bisherige Führungsposition Deutschlands im ökonomischen wie positionellen Bereich einer weltweit untergeordneten Rolle hineinzupressen.

Eine Blauäugigkeit der verantwortlichen politischen Klasse zu glauben, dass der mit Brachialgewalt zelebrierte EU / EZB Weg langfristig Vorteile zu Gunsten Deutschlands bringen wird. Und leider vieles Weitere mehr.

Schon lange ist es keine parteiliche oder gar parteipolitische Positionsfrage mehr, ob wir,die Menschen / Bürger in Deutschland auch noch in der Zukunft die freiheitlich und in einer echten demokratischen Kultur sein und leben dürfen und können, die wir Kraft unserer Wurzeln und unseres Nationalstolzes und auf Grundlagen unseres Grundgesetzes bisher vorfinden konnten.

Alles ist darauf abgestimmt, genau diese unsere lebensgrundlegenden, freiheitlichen demokratischen Wurzeln buchstäblich zu eliminieren und zu kastrieren.

Dem Bürger wird leider immer noch ständig lanciert, dass alles in Ordnung sei, die Wirtschaft läuft und vor allem, dass er, der Bürger im Grunde nichts zu sagen hätte, nichts machen kann und oder auch nicht die Kraft hierzu hätte etwas im System zu bewirken.

Dies alles ist ein ausgemachter Unsinn!

Seien Sie versichert, es wird mir selbst eine Ehre sein, auch in 2017 wieder über die Maßen für die Menschen und unserem Land weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung zu stehen und mich hierfür ob über meine Berichte oder Vorausschauen und oder auch direkt politisch direkt einzusetzen.
 
So wurde ich bereits u.a. im Juni / September 2016 direkt bei Prof. Dr. Norbert Lammert als Kandidat zur BP Wahl in 02.2017 vorgeschlagen und gleichwohl wurden im gleichen Zuge die Parteien allesamt um Mithilfe gebeten, einen neutralen, fundierten Kandidaten, einen kompetenten Kandidaten aus dem Volk zu nominieren.
 
Schauen wir also, ob man auf der parlamentarischen Ebene Schneid hat, die Notwendigkeit erkennt, gar überhaupt noch demokratisch denkt und handelt, ob man diesen Wunsch eines neutralen und repräsentativen Kandidaten aus dem Volk respektieren und zur Wahl des BP im Februar 2017 zulassen wird.

Ich zähle allerdings auch auf Sie alle, auf jeden Einzelnen von Ihnen!

Und noch eines ist mir sehr wichtig Ihnen allen persönlich noch nachfolgendes an die Hand zu geben:

Keiner könnte jemals so gering sein um nicht Großes bewirken zu können. Dies ist keine Frage von Geld oder Status Quo, sondern nur eine Frage des Erkennens, des Wollens und des Mutes! Und dies alles ist in Deutschland mehr als genug, wenn auch derzeit noch im Verborgenen, vorhanden.

Deshalb meine Damen und Herren, lieber Leserinnen und Leser, lassen Sie uns alle gemeinschaftlich kompetent, ruhig, sachlich aber sichtbar und bestimmt in 2017 danach aktiv streben und auch dafür geschlossen einstehen, für unser Land, für uns Menschen in Deutschland, für unsere ältere Generation wie auch für die deutschen Familien und die Jungen Menschen, ein- und vorzustehen.

Gott beschütze Sie alle.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar