AFD Aktion Bundestag / Rüge des Bundestagspräsidenten Schäuble gerechtfertigt!

Print Friendly, PDF & Email

Bedrohung einer gesamten Ordnung!

Ein leider sehr gutes Bespiel dafür, wie parteiliche, strategische interne und emotionale externe Haltungen über Parteien / Personen in Funktionen stigmatisiert, zum Worst Case und Bedrohung einer gesamten Ordnung werden!

Das ist schon viel zu lange ein sehr perfides und gefährliches AFD Spiel, da es in solchen Ausrichtungen keine Sachlichkeit in sich trägt, sondern gerade Sie, die Bevölkerung, über Ihre Emotionalitäten, buchstäblich nach „schwarz und weiß Definitionen“ gesteuert werden!

Gefährlich für ein gesamtes Staatsgebilde!

Keine Sorge, ich will hier nicht nach links oder rechts polarisieren, nicht nach besser oder schlechter, nach AFD oder dem Rest der Parteien selektieren, sondern hier lediglich den Vorgang dazu verwenden, um aufzuzeigen, wie gefährlich sich hier das nicht normative / regulative politische Fehlverhalten für ein gesamtes Staatsgebilde auswirkt.

Doch bereits viel zu lange schon und damit als insgesamt gefährlich für die gesamte Ordnungen des Staates anzusehen und festzustellen, sind politische, unsachliche Verhaltens- und Agitationsmuster der Parteien und deren Vertreter insgesamt.

Unabdingbar sind in einer politischen Arbeit Vorbildfunktion und vorbildliches Verhalten, Handeln, Sprache und das Einhalten von Regeln oberste Prämisse!

Politische Ambitionen sind brandgefährlich!

Der Fall um das Mädchen „Susanna“ ist ohne Frage widerlich, verachtenswert, besorgniserregend und eben untragbar. Dies im Übrigen in jedem Land der Welt!

Allerdings und gerade dann, wenn politische Ambitionen und die Auswirkungen hieraus, wie hier im Beispiel, seitens der AFD Schweigeminute im Bundestag, entgegen der Geschäftsordnung vollzogen werden.

War es evtl. seitens der AFD gar nicht unüberlegt und damit ein vermeintliches vorsätzliches Handeln im Bundestag und in deren  Glauben angetrieben, eben über das anschüren von öffentlichen Emotionalitäten, Sympathiepunkte bei den Wählern und den nächsten Wahlen zu bekommen.

Wenn dies so ist und davon muss man ausgehen, (denn auch eine AFD kennt die Geschäftsordnung im Bundestag) dann ist dies einzig schäbig und ein weiterer billiger Taschenspielertrick und dies auf dem Rücken der gesamten deutschen Bevölkerung ausgetragen. So etwas nenne ich staatsgefährdend.

Die Ausführungen / Rüge eines W. Schäuble, Bundestagspräsident (s. ZDF Heute Film) ist inhaltlich gegen die AFD nicht zu beanstanden, denn deren Handeln ist als ein brandgefährlich anzusehen. Denn dieses AFD Treiben zog unübersehbare, öffentlich emotionale und damit brandgefährliche Wechselwirkungen bis hin zur Bedrohungslage gegenüber einer C. Roth nach sich.

Die Spirale kindlichen Verhaltens!

In der Sache selbst ging es der AFD im Handeln und zu keinem Zeitpunkt, um eine politische / soziologische, fachliche, faktische oder notwendige Handlung für ein gesamtes Deutschland!

Natürlich höre ich bereits, ja aber, …………der, die haben doch auch schon getan usw. Im dem einen oder anderen Fall stimmt dies, so auch sicher in Fällen, speziell bei den Grünen und der SPD.

Doch es kann nicht angehen, dass wir politisch / öffentlich weiterhin in einem kindlichen emotional geprägten Modus das Spiel „Meine / Deine“ und ich habe Recht und der andere hat Unrecht oder Mögen oder nicht Mögen auf den politischen Ebenen spielen!

Denn die Spirale über kindlich emotionales Verhalten, dreht sich unweigerlich nach unten in eine globale Negation / Konfrontation und damit werden alle gleichsam verlieren.

Die deutsche Politik lässt adäquate Verhaltensnormen schon lange vermissen!

Keine Frage, schon lange lässt die deutsche Politik, Kompetenzen und vielfach auch adäquate persönliche Verhaltensnormen so mancher Akteure sträflich vermissen. Was im Übrigen erst zum heutigen Chaos im gesellschaftlichen / soziologischen Segment, über eine „aggressive Fußballplatzmentalität“ ohne den Ansatz der wirklichen Realitäten und Zusammenhänge zu erkennen, führte.

So ist es gerade heute parteienübergreifend und im Erwachsenen Modus an der Zeit, fachlich, faktisch und allen voran, auf den politischen Bühnen geboten, sich wieder sachlich vorbildlich und nicht emotional besetzt, den Problemen anzunehmen und damit einzig die Herbeiführung von notwendigen Lösungen zu schaffen und sich zu engagieren.

Ein Change Management Prozess!

Um dies zu erreichen und hier muss man auch ehrlich genug sein, muss innerhalb der jetzigen Politik / politischen Strukturen insgesamt Change Management Prozesse im gesamten Inhalt und in den Köpfen der Verantwortlichen herbeigeführt werden.

Kompetenzen als Leitbild!

Es wird nur dann zudem gehen, wenn alle politisch Verantwortlichen gemeinsam, auf Basis von echten Kompetenzen und einem Deutschland mit allem was dazu gehört als Leitbild anerkennen und an einem Strang ziehen. Die Aufgaben im Vordergrund stehen und nicht die eigenen Befindlichkeiten!

Da Deutschland international bereits über viele politische Fehlhandlungen und Fehlentscheidungen, nicht nur einer A. Merkel, sondern aus allen Parteien hieraus, buchstäblich ins Aus gesetzt wurde und zudem national, durch polemische, strategische Aufwiegelungen / Provokationen auch spwziell einer AFD ohne Wert im Inhalt oder der Sache selbst gespalten sind, sollte nun bei allen politischen Akteuren der Moment der Besinnung Einzug halten.

Ein Break Even ist gerade jetzt notwendig.

Allerdings nicht unkontrolliert und nicht um nachher im alten Fahrwasser mit den gleichen Verantwortlichen weiter zu fahren!

Der Change Prozess ist unter Beteiligung aller Parteien leicht zu machen und umzusetzen und man kann den Karren immer noch aus dem Dreck ziehen. Dies sowohl im Inneren, wie aber speziell auch im Äußeren!

Allerdings nur dann, wenn man dies will und vor allem die notwendige Intelligenz, Kompetenzen und den Weitblick in der Vorausschau besitzt, die Zusammenhänge insgesamt auch zu begreifen und dann im Wissen dessen, wie man dies dann praktikabel umsetzt.

Fazit: Es kann, trotz und gerade der politisch desaströsen Basis heute, parteipolitisch, gerade auch überfreaktionell und zeitnah umgesetzt werden Gewinnen werden dadurch alle, denn der Weg basiert nicht mehr auf den Ängsten etwas zu verlieren, sondern etwas Zukunftorientiertes und Stabiles zu gewinnen.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Quelle:
ZDF heute, Donnerstag 14. Juni 2018, 1012 Uhr

Schreibe einen Kommentar