Allahu Akbar – Nationalhymne – Wir sind Deutschland oder höher, weiter, schneller, tot!

Print Friendly, PDF & Email

Eine Werbeveranstaltung für einen Diktator in der Türkei

Grundsätzlich ist es auch und gerade in unserer Rechtsstaatlichkeit ein starkes Stück, dass man sich politisch auf juristische Grundlagen stützte, um eine solche Werbeveranstaltung für einen Diktator in der Türkei überhaupt staatfinden zu lassen.
 
Nicht nur, dass man in der Vergangenheit bereits viele deutschlandthematisch interne Veranstaltungen aufgrund „dubioser“ Sicherheitslagen ausfallen ließ und oder kurzerhand den Organisatoren die Erlaubnis zur Veranstaltung entzog, unterstützt man heute und hier in Köln direkt, eine rein türkische Großveranstaltung, bei der es einzig darum ging, dem türkischen Diktator Erdogan auf deutschem Boden, weit mehr als nur zu huldigen.

Integration in eine deutsche Rechtsstaatlichkeit wird niemals stattfinden

Diese heutigen Besucher der Veranstaltung in Köln zeigten mit ihrer Haltungen und speziell über ihre Huldigungen eines Diktator Erdogan, Türkei, dass deren Integration in eine deutsche, demokratische Rechtsstaatlichkeit, aufgrund deren Gesinnung und deren geistiger Klarheit und Ausdrucksform hin zu Erdogan, hier im Land niemals stattgefunden hat, geschweige denn stattfinden wird und oder werden wird.
 
Hierüber schrieb und warnte ich die deutsche Öffentlichkeit und die gesamte deutsche wie internationale Politik und deren Führungsriegen bereits seit 2013 immer wieder direkt und sehr deutlich!

Die Länder innerhalb der EU haben alle ein massives inneres Sicherheitsproblem!

Unter anderem erst unlängst wieder ,nachlesbar unter:
 
Deutschland und alle weiteren Länder innerhalb der EU, sie alle haben ein massives inneres Sicherheitsproblem! Denn heute wurde zumindest ein Teil der türkisch islamistischen „Schläfer und Schläferinnen“ eines türkischen Präsidenten Erdogan sichtbar!
 
Zu hoffen bleibt nur, dass die deutsche Executive sowie die Dienste die Chance nutzten, um diese Personen insgesamt zumindest erkennungsdienstlich zu erfassen?

Ein klares Zeichen von Herrschafts- und Besitzanspruch an einem Deutschland

Die Menge in Köln skandierte zunächst „Allahu Akbar“ und dann „Wir sind Deutschland“
Diese Aussagen:
 
„Wir sind Deutschland“ von diesen Leuten skandiert und im Kontext aller relevanten Faktoren innerhalb dieser Personengruppen betrachtet, bedeutet doch in der Folge, dass
 
die fanatisch islamischen Glaubensansätze,
die fanatischen Erdogan Huldigungsvorsätze,
das von diesen Personengruppen völlig missinterpretierte Demokratieverständnis, einen Erdogan auch noch als Demokrat zu bezeichnen,
die Dreistigkeit mit einem grenzenlosen Egoismus auf deutschem Boden für einen türkischen Diktator unverhohlen zu huldigen,
 
deutliche Anzeichen dafür sind, dass der Rechtsstaat Deutschland und damit auch die Integrationspolitik bereits auf ganzer Breite versagt haben!
 
Wenn solche Personengruppen, „Wir sind Deutschland“ sein sollen, dann ist dies nicht ein Zeichen von einer sogenannten Solidarisierung mit Deutschland heute in Köln gewesen, sondern eindeutig ein klares Zeichen von Herrschafts- und Besitzanspruch dieser Gruppierungen eben an einem Deutschland.
 
Einen Besitzanspruch, ganz deutlich in unser Land hinein und damit in alles, was uns bisher ausmachte, was allerdings niemals mit einem islamistisch geprägten Gesinnungsfanatismus für einen Diktator einer Türkei oder anderswo in Einklang zu bringen ist und niemals sein kann!

Diktator Erdogan legt der EU ein Ultimatum vor

Gerade heute kam dann auch noch hinzu, dass der Diktator Erdogan der EU ein Ultimatum zum Thema der Visafreiheit vorlegte.

Einmal nachgeben bedeutet für immer erpressbarzu sein

Ich rufe hiermit die Politik in Deutschland und in der gesamten EU auf, wachen Sie endlich auf und machen Sie sich frei davon zu glauben, sie könnten im Inneren wie im Äußeren Verhältnis, durch Zugeständnisse und falsche Rücksichtnahmen gegen diese türkischstämmigen, fanatischen Personen / Gruppierungen und deren ureigene Ziele, einer massiven Unterwanderungen der gesamten europäischen Länder, Unumkehrbares abwenden!
 
Sie werden es nicht können und gleichwohl verrennen sie sich immer mehr in die Ausweglosigkeit ihrer Handlungsspielräume!
 
Denn einmal nachgeben und sich erpressen lassen, bedeutet für immer erpressbar zu sein und zudem sein Gesicht und vor allem den Respekt verloren zu haben!
 
Dies gilt in Richtung Erdogan und gleichwohl in Richtung der Personen, ob mit deutschem oder ohne deutschem Pass, der in Deutschland lebenden türkischen Erdogan fanatischen Personen.

Die Zeit des deutschen Schlaraffenlandes für Dritte aus moslemisch geprägten Ländern muss beendet werden!

1.    Zeigen sie endlich ein klares politisches, deutsches / europäisches Gesicht in Richtung einem Erdogan, denn in Sachen der Flüchtlingspolitik brauchen sie diesen nicht.
 
2.    Zeigen sie endlich ein klares politisches, deutsches / europäisches Gesicht gegen die islamistischen Personenkreise im Inneren Deutschlands und am besten beginnen sie heute mit den Teilnehmern der Demonstration in Köln.
 
3.    Gestatten Sie niemals mehr Demonstration auf deutschem Boden für einen fremden Despoten oder Diktator im Ausland.
 
4.    Keine Rücksicht mehr auf Menschen in unserem Land und deren Deutschland abträglichen und schädigenden Gesinnungen sowie deren eindeutiger, türkisch diktatorischer, islamistisch geprägter Haltungen.
 
5.    Nehmen sie grundsätzlich von jeglicher Visafreiheit mit der Türkei Abstand.
 
6.    Ändern sie in Deutschland endlich die Gesetze, welche niemals mehr zeitgemäß auf die heutigen Um- und Zustände sowie globalen Veränderungsprozesse der Welt anwendbar sind und beenden sie in der Hauptsache das Thema Doppelpass.
 
Zudem verlangen sie speziell von diesen türkisch stämmigen Personen in unserem / jedem EU Land eine klare Entscheidung.
 
Deutsch (wahlweise entsprechend dem jeweiligen EU Land) oder Türkisch, ohne Wenn und Aber und mit allen Konsequenzen.
 
7.    Prüfen sie die Entziehung / Einstellung sämtlicher staatlicher Hilfen und Zuwendungen in diese Personenkreise hinein. Passen sie zudem damit verbunden, umgehen die Gesetze an.
 
Denn die Zeit des deutschen Schlaraffenlandes für Dritte von außen, muss für eine gesicherte Nation Deutschland, wie im Übrigen auch im Verbund aller Länder der EU, speziell aus den moslemisch geprägten Ländern gleichermaßen beendet werden!
 
(Und hier geht es nicht um Rassismus oder Glaubensausrichtungen, sondern vielmehr um die unbestrittene Tatsache einer Unvereinbarkeit von islamistisch, fanatisch geprägten Glaubens- und Personen Ausrichtungen und damit um die Unkontrollierbarkeit und die nicht gesicherten und nicht vorhersagbaren Sicherheitsmerkmale, welche für die unabdingbaren Sicherungen aller Demokratien notwendig und damit Pflicht sind!)
 
8.    Usw.
 

Und Frau Merkel, speziell noch an Sie und dies auf der Basis Ihrer letzten Pressekonferenz am 28.07.2016:

Zitat Kanzlerin Merkel:
„Wir haben die Pflicht unserer historischen Aufgabe gerecht zu werden“
Dies bedeutet dann doch auch sicher liebe Frau Merkel, einem türkischen Diktator direkt und dessen fanatischen türkischen Jüngern in Deutschland und in der gesamten EU nicht auch noch Luft unter die Flügel zu blasen und gleichwohl damit eine mittel- und langfristige, den Menschen in den Ländern und zu deren Schaden, brandgefährliche Sicherheitslagen gleichermaßen in allen Strukturen zu bescheren.
 
Nun, es ist an der Zeit, Gesicht und vor allem politische Kompetenzen, Konsequenzen und Haltungen mit Ergebnissen und vorausschauendem Handeln an den Tag zu legen!
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
 

Ein Gedanke zu „Allahu Akbar – Nationalhymne – Wir sind Deutschland oder höher, weiter, schneller, tot!“

Schreibe einen Kommentar