Die AfD – TEIL III von III – Auch das muss einmal gesagt werden!

Print Friendly, PDF & Email

Gleich vorweg für alle FB Freunde in meinem Account, speziell einer heutigen AfD.

Bitte versetzen Sie mich in die Lage, mich künftig nicht mehr mit Ihren dubiosen Argumentationen auseinandersetzen zu müssen. Hierzu habe ich keinerlei Interesse. In diesem Zusammenhang empfehle ich allen AfD Linientreuen, sich umgehend aus meiner Freundesliste abzumelden.

Schon lange wird hier speziell auf FB durch abkupfern meiner Beiträge oder meiner ideologischen und vorausschauenden Inhalte zu Themen in meinen Berichten, diese sehr deutlich und auffällig von AfD Anhängern und noch weiter oben in der Partei angesiedelt, auf Plakaten oder Texten der Eindruck über eine zum Teil thematische identitäre Nähe erweckt, dass ich etwas mit der AfD zu tun hätte.

Ein für alle Mal, ich bin politisch in keiner Gruppierung und hatte und habe speziell mit einer AfD Partei und oder Personen nichts am Hut!

Seit Jahren bin ich unabhängig, nicht erpressbar, muss nicht gefallen und damit mich nicht verbiegen und kann dadurch gerade eben analytisch und deutlich quer durch die politische (nationale wie internationale) Landschaft faktisch und inhaltlich in vielerlei Hinsicht thematisch neutral berichten.

Politisch bin ich nach wie vor der Überzeugung, dass gerade ein Deutschland der Zukunft eine gesunde Mischung der Parteienlandschaft und vor allem inhaltliche Kompetenzträgerinnen und Kompetenzträger benötigt! Hierin jedoch vor allem klare und kompetente Altparteien mit Substanz.

Zusätzlich jedoch bedarf die politische Zukunft eines Deutschlands als Regulat und Controlling Instrument eine außerparlamentarische Organisation, die inhaltlich die politische Arbeit grundsätzlich aus der Neutralität heraus prüft und sich ansieht und auf den Prüfstand stellt. Die unabhängig ist und sich der Sache selbst ausschließlich ohne Postengeschacher oder hinderlichen internen Strukturen, sich der echten Probleme im Land widmet.

Hierzu haben wir nicht umsonst die Non Profit Organisationen über einen Demokratie Schutzbund e.V.  und ein DGWS Institut e.V. – Institut zur Sicherung der Demokratie, der Gesellschaft und der Wirtschaftsethik im Herbst 2015 gegründet, welche als neutrale und völlig den Menschen und unserem Land und der Demokratie verschrieben zur Verfügung stehen und sich derzeit noch im Aufbau befinden, jedoch schon seit Beginn direkt an den Menschen tätig waren. Beide vorstehend benannten Organisationen werden ausschließlich durch und von den Menschen im Land getragen, finanziert und bestimmt.

Nun zurück zur AfD:

Bereits schon zu Lucke Zeiten und bis heute, haben wir und auch Dritte direkt hinein in die Partei und im Außenverhältnis über unsere analytischen Aufgaben, uns diese Partei und diese Personen mannigfaltig und hierbei auch jede Rede, jedes Auftreten und jede Reaktion angeschaut und analysiert.

Die AFD hat ohne Frage, sicher zunächst einmal nach rechtsstaatlichen Grundlagen ihre Berechtigung über die Zulassung einer Partei, wie eben auch alle anderen Parteien.

Doch damit ist dann schon Ende, wenn man sich einmal deren bisheriges Vorgehen, deren Darstellungen, deren politische Inhalte und Handlungen und vieles Weitere mehr anschaut. Abgekupfert / Zusammengestückelt und dies gleichwohl auch noch schlecht gemacht, was in der politischen Praxis nicht umsetzbar im Inhalt sein wird.

Die AfD und deren Akteure werden wie gewohnt lediglich über ihre Mandate in gleicher Manier wie bisher alle Parteien und deren Parlamentarier im gleichen System mitschwimmen. Mehr werden diese nicht sein und werden.

Macht man sich die Mühe und schaut bei der AfD zudem genauer hin, dann stellt man unter dem Ansatz dieser Partei und weiterhin unter psychologischen und soziologischen Parametern fest, dass die AfD ein undurchsichtiges und subtil agierendes, für mich zudem ein gesellschaftlich spaltendes und damit sehr gefährliches Konstrukt ist.

Tragfähig ist diese Konstrukt heute innen wie außen nicht, denn zum einen gibt es zu viele unterschiedliche Grundhaltungen und interne Flügel und es stellen sich zudem immer noch zu viele Fragen, und dies bereits seit Beginn des Erscheinens einer AfD und spätestens einer Frauke Petry auf dem politischen Parkett.

Hier ein Auszug von grundlegenden Fragen die man stellen und nachverfolgen sollte:

1.    Wer ist die AfD wirklich und wer sind die wirklichen Shareholder dahinter?

2.    Woher bekam die AfD bereits zu Lucke Zeiten ihre Gelder und eben auch bis heute, außerhalb der normalen kleinen Spenden von Privatpersonen?

3.    Welche Rolle spielen speziell die meist ostgeprägten (DDR) Verbindungen / Gruppierungen bekannte oder auch derzeit noch nicht öffentlich bekannte und auch die Statisten wie Höcke, Gauland und Weitere mehr und vor allem aber eine Petry. Und welche Aufgabe haben diese Personen wirklich?

4.    Wollen diese Personen eine DDR 2.0 schaffen? (Nicht abwegig, denn viele Faktoren lassen hierzu Rückschlüsse zu) Modern oder gar innovativ ist diese Partei sicher nicht.

5.    Wie nah sind sich eine PEGIDA und die AfD hinter den Kulissen wirklich und seit wann?

6.    In diesem Zusammenhang sollte man sich auch fragen, warum der BP Gauck ganz überraschend 2012 der damals 37-jährigen Petry die Bundesverdienstmedaille verliehen hat. Grund, „Als Anerkennung für ihre unternehmerischen Leistungen“?????. Petry sei dies wirklich gegönnt, nur ist diese Aktion in der zeitlichen und symbolischen Abfolge dieser Person und eben offiziell, gerade auch eines BP Gauck und dessen Vergangenheit und der Nähe zu den alten Stasiverbindungen mit dieser eben seltsamen Begründung ein Anlass, aus vielerlei Gründen dies als eine Vorbereitung hinsichtlich dem Status einer Petry in Persona für Künftiges zu bewerten. Und im weiteren Werdegang 3 Jahre später, stürzte diese einen Bernd Lucke vom AfD Thron und übernahm die Spitze. Dies ist als nicht untypisch und als sehr auffällig zu bezeichnen?

7.    Welche Rolle spielt eigentlich ein Prof. Patzelt TU Dresden und welche tatsächliche Nähe hat er und weitere Personen in Amt und Würden zur AfD in Wirklichkeit?

8.    Die Rolle von Frau von Storch und dem Petry Lebensgefährten Marcus Pretzell , beide im EU Parlament und ihre Fähnchen Haltung hin zur sozialistischen (nationalen) Gruppierung der France National und Le Pen sowie der AfD Führung zu HP. Strache (FPÖ) in Österreich? Hier auch das neuerliche sichtbare Drängen eines Höcke hin zur Le Pen? Rechter und damit Chaos vorprogrammierter geht es nicht mehr.

9.    Warum fällt die AfD immer nur dann auf, sich in einer Opferrolle zu präsentieren, um dann ihre Anwälte zu beauftragen und sich dann über einen vermeintlichen „Sieg“ zu profilieren? Selbst jedoch hatte diese Partei und diese Verantwortlichen bis heute nichts, aber auch gar nichts dafür getan, welche die heutigen Umstände im Land verbessern würden. Eher das Gegenteil ist durch deren Auftreten und deren Haltung bisher der Fall.

Es möge nun wirklich jedem selbst überlassen bleiben, sich selbst sein Bild zu machen und dies ist auch gut so. Denn schlussendlich wird der weitere politische Weg und die Haltungen der Partei AfD und deren Akteure zeigen, was nun wirklich dahinter ist und vor allem davor sein wird.

Eines schreib ich bereits vor knapp 2 Jahren und dies wiederhole ich hier gerne noch einmal.

„Heute haben wir eine Physikerin aus dem Osten als Kanzlerin. Will um Gottes Willen irgendjemand nun auch noch daran denken, eine Chemikerin aus dem Osten in einer führenden politischen Funktion in Deutschland vorzufinden“?

Ein ausgemachter Alptraum. Gott beschütze uns alle.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar