Die Zeit der klaren Worte ist gekommen!

Print Friendly, PDF & Email

Ablenkung von den wahren Realitäten und den Ängsten!

Zunächst einmal ist es faktisch als ein ausgemachter Unsinn festzustellen, sowohl seitens der Parteienlandschaft sowie der okkupierten Medienlandschaften, aktuell die FDP und damit einen Vorsitzenden Christian Lindner, nach deren Absage dieser „Show-Sondierungsgespräche“ zur Bildung einer angeblich demokratischen Regierung, als Buhmann der Nation abzustempeln.

Dies dient nur zur Ablenkung der wahren Realitäten und der Ängste, speziell in den Lagern der CDU / einer Kanzlerin Merkel sowie bei den Grünen!

Faktisch ist genau das Gegenteil der Fall! Gut gemacht FDP und gut gemacht Christian Lindner!

Durch den Abbruch sind sämtliche bisherigen, nicht besonders, als demokratisch zu bezeichnenden parteilichen „Mauschelspiele“, national wie international, durchbrochen worden! Gleichwohl ist der Weg frei, die Kanzlerin Merkel noch im ersten Halbjahr 2018 über Neuwahlen aus dem bisherigen Amt zu bekommen!

Bundespräsident Frank Walter Steinmeiers Irrwitz

So werden alle, die heute laut schreien, in ihren bisherigen „Abhängigkeits-Rollen“ sichtbar. Politische Akteure, sogenannte Pseudoexperten, wie aber auch die breit benutzte und okkupierte Medienlandschaft, welche sowieso in direkter Einflussnahme und Vorgabe speziell der beiden Großparteien CDU und SPD untrennbar heute miteinander verwoben und damit abhängig sind.

Zudem sichtbar, was sich durch einen buchstäblich ins Amt und durch die Partien hineingehievten heutigen Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, in seiner Kurzansprache erlaubte, ist zudem als ein Irrwitz zu bezeichnen.

Er sagte doch tatsächlich: Die Verantwortung ist dem Volk nicht zurückzugeben, sondern die gewählten Parteien sind in der Pflicht, eine Regierung zu bilden.

Bedeutet:

Auf Basis von bisherigen Kanzlerin „Merkel Mauschelspielen“ sollen alle anderen parteilichen Vertreter deren politischen Wege und damit den inhaltlichen Irrsinn leise tretend mitspielen.

Wow, Herr Bundespräsident, faktische Kompetenzen im Inhalt einer zu erwartenden Wissensbreite, dem Bewußtsein einer Demokratie und der aktuellen Realitäten in der Funktion eines Bundespräsidenten, sollten sich sicher wesentlich intelligenter und diplomatischer zeigen.

Zur Erinnerung:

Ein Frank Walter Steinmeier kam auch nur, unter massiven Bestrebungen einer Kanzlerin Merkel, die seinerzeit noch am Vortag der damaligen BP Wahl alle buchstäblich beschwor diesen zu wählen, erst ins Amt!

Eine „LETZTE OPTION“

Insgesamt bewerte ich nach Analyse aller heute möglichen, wie vorausschauenden, entstehenden Optionen, welche im Kontext national und international in Verbindung zur jetzigen Situation und einem Deutschland stehen, die Handlungen der FDP und Ihres Vorsitzenden Christian Lindners als eine „LETZTE OPTION“, dem Ausverkauf Deutschlands durch die bisherigen falschen politischen und meist antidemokratisch handelnden politischen Riegen, wirkungsvoll inhaltich wie funktional strategisch, entgegenzutreten und entgegenzuwirken.

Den Wandel beherzt angehen!

Nur nutzen muss man dies, wertfrei der bisherigen politischen unterschiedlichen Gesinnungen, nun über die gemeinsame breite Öffentlichkeit und der echten, aufrechten politisch tätigen Demokraten, überparteilich und gemeinschaftlich den Wandel beherzt anzugehen.

Unser Land politisch grundlegend sanieren!

Dies bedeutet auch innerfraktionell Tätige, die bisher schwiegen, müssen sich jetzt zu Wort melden und Verantwortung übernehmen.

Die Zeit, der leisen und zurücknehmenden Töne und damit der zurücknehmenden Deutlichkeiten in der Sache selbst, ist vorbei!

Denn die Zeit ist angebrochen unsere Bürger im vollen Bewusstsein unser aller Verantwortung zu motivieren und unser Land politisch und damit inhaltlich faktisch grundlegend zu sanieren!

Ich bin dabei und stehe hierfür jederzeit und in jeder Funktion zur Verfügung. Sie auch?

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar