Ein unmöglicher politischer Spagat!

Print Friendly, PDF & Email

Was die deutsche Politik außer Acht

Der politische Spagat über eine Vermischung und Vermengung der unterschiedlichsten Kulturen im eigenen Land und auf dem Rücken der eigenen, belasteten Bevölkerung, wird auf der Basis von heute nicht funktionieren können!
 
Hier eine Kopie eines Zeitungsausschnittes, welcher im thematischen Inhalt und damit im Grundsatz mehr als deutlich macht, was in unserer Politik und Gesellschaft wirklich fundamental falsch läuft und mit nichts mehr zu rechtfertigen sein kann.
 
Zudem verweise ich auf die unten angefügten Quellen und die hierin nachlesbaren, thematischen Fakten und Daten zur echten Realität in unserer eigenen Gesellschaft.
 

Und es sieht wirklich nicht gut aus!

Denn der politische Spagat zwischen den eigenen massiven sozialen Defiziten innerhalb der eigenen Bevölkerung im Land selbst, dann auch noch über ein Verständnis und der Hinnahme eben dieser Bevölkerung, über ein wohlwollendes Moment, hin zu den schlechten Umständen von Menschen, gleich wo auf der Welt zu verlangen, wird unweigerlich dann, wenn dies mit der eigenen Kultur im Land vermischt wird, über kurz oder lang und unweigerlich zu einem sozialen Aufstand im eigenen Land führen!
 

Und das politische Deutschland ist diesen falschen Weg bereits viel zu weit gegangen!

Und auch gleich vorweg:
Es geht hier nicht um irgendwelche Flüchtlingsprofiteure, sondern um die hierdurch im Land mehr denn je sichtbaren eigenen menschlichen und damit auch direkt verbundenen finanziellen Defizite quer durch unsere Bevölkerungsschichten.
 
Ich vertrete nach wie vor die Auffassung, dass gerade ein Staat zuerst schaut, schauen muss, die Verpflichtung hat, dass die eigene Bevölkerung noch weit vor Profiteuren, gleich woher aus der Welt, voran zu stellen und zu sichern sind.
 
Denn wir haben genug wirkliches Elend im eigenen Land, welches wir umgehend zu beseitigen haben. Denn es sind unsere Menschen, aus und in unserem eigenen Land, denen wir in erster Linie verpflichtet sind! (Gerne und freiwillig demokratisch)
 

Thema:

Die Rücklagen für Flüchtlingen waren bisher bei 12,8 Mrd.€ (2015) und nun, aus dem Bundeshaushalt 2016, aufgrund der „Nichteinigung“ der beiden großen Parteien über die Verwendung der Überschüsse, wurde eine weitere Erhöhung um 6,2 Mrd. € und damit dann in der Gesamtheit im Ergebnis auf 19 Mrd. € für die Flüchtlinge vorgenommen.
 

Zur Erinnerung:

Laut dem auch diesjährigen Bericht 2017 des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes haben wir in Deutschland ca. 15.7 Mio. Menschen, welche an der Armutsgrenze leben müssen.
 
Zudem haben wir in Deutschland eine Kinderarmut, wo fast jedes 5. Kind in Armut lebt und in der Gesamtheit auf ca. 2,4 Mio. Kinder beziffert wird.
 

Noch Fragen?

Sicher nicht, denn diese wirklichen und realen Zahlen, Daten Zustände wie vorstehend beschrieben und dies wohlbemerkt in einem reichen Industrie Land Deutschland, sind allesamt ein mehr als deutliches Indiz, ja Beweis genug dafür, dass die Politik insgesamt nicht besonders erfolgreich handelnd aufgestellt ist.
 
Was im Ergebnis und in der Folge allerdings dann auch bedeutet, den sozialpolitischen Bankrott auf der Basis und auf den Grundlagen von fehlenden basisdemokratischen, ethischen, und sozialen Verhaltensnormen und damit dem Vermissen jeglicher politischer Verantwortung gegenüber der eigenen Bevölkerung auszurufen.
 
Dann wie nachlesbar und im Weiteren, politisch wohl um die eigenen, ganz massiven Defizite in der eigenen Bevölkerung wissend, dann auch noch für irgendwelche Flüchtlinge von Drittstaaten ca. 19 Mrd. € an Rücklagen zu bilden, ist faktisch, menschlich sowie politisch, als eine endgültige und deutlich klare Absage an die eigene gesamte deutsche Bevölkerung und hier an jede und jeden Einzelnen und an jede Familie im Land zu bewerten.
 
Mir fehlen schon seit Jahren wirklich die Worte und mit jedem weiteren Jahr wird es in einem sogenannten, zivilisierten reichen Deutschland unerträglicher, über die vielen realen Defizite hinwegzuschauen!
 

Wir sollten allesamt endlich viel mehr hinschauen und nicht mehr wegschauen!

Denn alles andere, ist demokratisch, sozial, menschlich, wie aber auch politisch, nicht mehr zu rechtfertigen!
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
 
Quellen:
 
 
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar