Eine Ohrfeige für alle Deutschen

Print Friendly, PDF & Email

Wie die Politik zur Erreichung Ihrer Ziele und zur Erreichung von Wählerstimmen, perfide Wege einschlägt!

 Artikel in DIE WELT am 22. Oktober 2014:

Die CDU sucht einen türkischstämmigen Kanzler

Generalsekretär Tauber ermuntert Migranten auf der Integrationskonferenz der CDU zur Parteikarriere. Die Kanzlerin macht Mut gegen Ressentiments, auch sie wurde zuerst als „Zonenwachtel“ geschmäht.

Was hier in der Welt zu lesen ist, schlägt buchstäblich dem Fass den Boden heraus!

Dies ist eine Ohrfeige für alles Deutsche, u. a. für die Kultur, die Werte und somit für alle Deutschen! Ein Moslem / türkisch stämmig als Bundeskanzler in Deutschland dem christlichen Abendland, der nur in einem von vielen möglichen realen Beispielen und damit Ablehnungsgründen einmal auf den Punkt gebracht, seinen Gebetsteppich im Kanzleramt ausrollt und seinen Allah anruft, bei Staatsempfängen er dann als Kanzler mit Gattin und Kopftuch oder Burka auftritt, zudem dann noch in einer CDU. In einer Partei die seit Jahrzehnten auf Basis und mit sogenannten christlichen Werten wirbt und sich als gesellschaftlicher Moralapostel gerne aufspielt. Gott beschütze uns alle!

Merkel und die politischen Abbruch Unternehmer!

Ja wo sind denn dann unsere christlichen Werte geblieben liebe CDU? Und wenn es dann noch um Machterhalt und damit Geld in der Vorausschau hinsichtlich der nächsten Bundestagswahl geht, dann hört die bisherige „politische Ethik“ und „Christlichkeit“ verbunden mit den ihnen zu eigenen Grundwerten gänzlich auf!

Es ist mehr als an der Zeit das Grundgesetz in ganz engem Rahmen und ausschließlich und ganz speziell zum Schutz der Deutschen, ihrer Kultur und ihren Werten im Detail heranzuziehen und anzuwenden.

Sind nicht diese Politiker, oder muss man heute besser sagen, diese „politischen Abbruch Unternehmer“ vom Volke für das Volke auf Basis einer gelebten und auch die Bevölkerung schützenden Demokratie gewählt worden?

Denn faktisch tun diese „politischen Abbruch Unternehmer“ vorausschauend nichts dergleichen zum Schutz der deutschen Gesellschaft, der christlichen abendländischen Kultur des Landes und der Menschen, eben der Deutschen, sondern demontieren dieses Land und die Menschen, so scheint es.

Anders kann diesem von der deutschen Politik verursachten und nicht mehr zu übersehenden Albtraum nicht mehr begegnet werden.

Die lasche Ausländerpolitik ist nicht akzeptabel!

Schon seit Jahren sind speziell in den großen Parteien der CDU und der SPD zu beobachten, dass diese bis hinunter in die Kommunalen Ebenen ganze Volksgruppen mit migrativem Hintergrund regelrecht politisch und öffentlich massivst bewerben. Der Grund: Wählerstimmen!

Schaut man sich zudem seit vielen Jahren die lasche Ausländerpolitik in Deutschland an und die damit verbunden die Einfachheit als Migrant, speziell auch aus der Türkei, einen deutschen Pass zu erhalten, so braucht man sich über dieses parteipolitische Treiben der großen Parteien keine Fragen mehr stellen.

Denn durch eben diese lasche Ausländerpolitik, unabhängig davon, dass diese schon lange völlig abstrus und nicht akzeptabel für Deutschland sein konnte und kann, ist in den letzten 15 Jahren hierdurch buchstäblich eine Masse an Wählern mit migrativem Hintergrund herangezogen worden, die für die Parteien ein mehr als großes Potential zur Erhaltung deren politischer Macht vorhanden sind, notwendig sein werden und verwendet werden können.

Der „urdeutsche“ Wähler ist der deutschen Politik überdrüssig!

Denn der „urdeutsche“ Wähler ist, so scheint es, der deutschen Politik überdrüssig oder auch zu intelligent geworden, so dass der „urdeutsche“ Wähler buchstäblich müde ist ob der Politspiele ohne Wert, die seit Jahren gegen die Gesellschaft und damit gegen Deutschland selbst auf der Politbühne gespielt werden. Hinzu kommt noch der demographische Wandel und damit der Wandel der Interessen in der heutigen deutschen Gesellschaft, welches das Übrige dazu beiträgt.

Zudem wollen wir bitte nicht vergessen, dass die großen Parteien bei den Wahlen für jede Wählerstimme die diese bekommen haben, einen nicht geringen Zuwendungsbetrag in Euro in die Parteien Kasse erhält.

Meine Damen und Herren Leser, wir reden hier von Einnahmen für die Parteien in hohen Euro Millionenbereichen!

Braucht es also noch mehr Motive? Doch sicher nicht!

Der Exodus Deutschlands!

Nun die Kehrseite der Medaille ist allerdings jedoch, dass hieraus eine politische und gesellschaftliche Zeitbombe in Deutschland tickt! Und sie tickt immer schneller.

Aufgrund der Kurzsichtigkeit und in Unkenntnis der diversen Kulturen und Historien und der damit verbunden Wurzeln und Ziele der unterschiedlichsten Migrantengruppen, hier allen voran der Türken, entgeht der Berufsgruppe der Politiker völlig, dass durch deren völlig falsches parteipolitisches Treiben der innerdeutsche gesellschaftliche Worst Case vorprogrammiert ist.

Dass bereits über diese völlig falsche Ausländerpolitik, beginnend vor vielen Jahren, die Grundsteine für den kommenden gesellschaftlichen und im Übrigen auch wirtschaftlichen sowie im internationalen Wettbewerb stehend, der Exodus Deutschlands für die Zukunft gelegt worden sind.

Heute nun Migranten aufzufordern sich politisch zu engagieren und dies dann wie im Bericht zu lesen mit der BK Merkel als Vergleich ihrer Ostherkunft zu vergleichen, ist buchstäblich schizoide und als gefährliches und als staatsfeindliches Moment anzusehen.

Ja glauben denn diese Berufspolitiker wirklich, dass sich das deutsche Volk nur im Ansatz und in der Konsequenz als Fallbeispiel einmal zugrunde gelegt, eines Bundeskanzlers oder einer Bundeskanzlerin mit z. Bsp. türkischen Hintergrund folgen oder zustimmen werden!?

Es ist noch vieles in der Bevölkerung unter der Decke!

Sicher nicht, denn die Politik übersieht hier völlig das historische und damit verbundene kulturelle fremdgesteuerte Moment der von der Politik herangezogenen Sprösslinge, so auch, dass man in Deutschland auch heute noch nach vielen Jahren, mit der Ostherkunft der Kanzlerin und im damaligen Ost-System (bis heute noch nicht restlos aufgeklärte Frage nach IM Erika-Tätigkeiten für die DDR Staatssicherheit), jedoch noch viel mehr des Bundespräsidenten Gauck (auch hier bis heute nicht restlos aufgeklärt IM Larve-Tätigkeit für die DDR Staatssicherheit) und dessen Auftreten und Aussagen nicht Glauben schenkt und dies insgeheim mehr als ablehnt.

Es ist heute noch vieles in der Bevölkerung unter der Decke meine Damen und Herren aus der Politik. Doch es ist mehr als vorhanden und braucht nicht mehr viel Zündstoff!

Wer steuert wen in Deutschland?

Sicher wären die Parteien gut beraten, sich vom Verfassungsschutz und vom BND die offiziellen wie geheimen Erhebungen und Auswertungen umgehend vorlegen zu lassen, wonach sich dieses politische Treiben der großen Parteien über die Migrantengruppen in der Gesellschaft auswirken wird und mit welcher Entwicklung in und durch die Gesellschaft in Deutschland, der Deutschen zu rechnen sein wird.

Seien Sie sicher, es gibt diese Berichte und Auswertungen der div. Institutionen in der Vorausschau einer gesellschaftlichen Bewegung unter den verschiedensten Vorzeichen als Planspiele.

Doch glauben Sie jetzt nur nicht, dass man der Öffentlichkeit oder selbst gar den gemeinen Bundestagsabgeordneten diese Auswertungen jemals vorlegen oder zeigen wird. Vielmehr werden diese Unterlagen und Informationen einzig für die interne Sicherung des politischen Systems herangezogen. Denn auch diese vorstehenden genannten geheimdienstlichen Organisationen in Deutschland führen in weiten Bereichen ein Eigenleben.

Auch sind die Fragen zu stellen, wer steuert denn eigentlich wen in Deutschland? Intern in den Organisationen Politik, BND, Verfassungsschutz selbst und hieraus wieder extern? Wer weiß intern sowie extern überhaupt, was die eigenen Organisationen / verantwortlichen Personen oder hierbei wiederum interne Gruppierungen innerhalb eben dieser Organisationen planen und vorbereiten und unter welchen Ansätzen und Motiven sowie auf der Basis welches Zeitfaktors etwas geschieht oder zu geschehen hat?

(Sehen Sie, verehrte benannte Organisationen diesen vorstehenden Absatz als ernst gemeinte Anregung einmal konsequent in den eigenen Reihen nachzuprüfen, was sich wie und wo und vor allem wer mit wem in Ihren Häusern wirklich zusammenarbeitet, sich zuträgt bzw. abspielt!)

Lassen Sie nicht die „Anderen“ über Sie entscheiden oder für Sie denken!

Und wer glauben Sie, steht denn als Einziger, zumindest auf dem Papier, über diesen Institutionen? Die Bundeskanzlerin und die Politik!

Sicher können sie sich nun selbst ein etwas besseres Bild über die in Deutschland unter der Zugrundelegung der politischen Systeme und Verantwortlichkeiten zugrundeliegenden Motive und Verflechtungen machen.

Informieren Sie sich und lassen Sie nicht die „Anderen“ über Sie entscheiden oder für Sie denken. Nehmen Sie die Verantwortung für sich und unser Land mehr als Ernst. Unser Land Deutschland, unsere Kultur, unsere Werte und unsere Gesellschaft und damit unsere Zukunft braucht Sie alle, jeden Einzelnen.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar