Facebook – zensiert Medieninterview des Publizisten Thomas H. Stütz

Print Friendly, PDF & Email

Hinweis direkt für Facebook und den von Ihnen beauftragten Zensoren.

Sie löschten ohne Angabe von Gründen am 10.02.2016 ein von uns am gleichen Tag veröffentlichtes und in unseren angeschlossenen Gruppen geteiltes offizielles Medieninterview mit dem Sender Sputnik und dem Unterzeichner vom 03.02.2015.

(Hier der Link zu dem von Facebook gelöschten Interview vom 03.02.2015 Sputnik / Thomas H. Stütz
http://thomas-h-stuetz.eu/moskau-interview/)

Hierdurch zensierten sie, Facebook ,ein offizielles Medieninterview, obwohl der Sender Sputnik sowie der Autor / Publizist selbst, akkreditiert sind und damit unter den Schutz und der Rechte für Medien und Journalisten nach Artikel 5 des Grundgesetzes fallen.

Damit verstoßen sie, Facebook, nachhaltig gegen die Pressefreiheit, Artikel 5 des Grundgesetzes, begehen einen Verstoß gegen das Mediengesetz, und begehen einen Verstoß gegen die Ausübung und den Schutz und der Arbeit von Medien und Journalisten / Publizisten.

Sie verletzten hierdurch nachhaltig die in Deutschland zugrundeliegenden juristischen und damit rechtsstaatlichen Gesetze.

Wir haben Sie bereits jetzt und hier unabhängig von Weiterungen aufzufordern, es umgehend zu unterlassen, unrechtmäßiges Entfernen von medialen / journalistischen / publizistischen Berichten und Interviews, die an den öffentlichen Meinungsbildungen zu aktuellen Themen teilnehmen, über inakzeptable Rechtsbeugungen vorzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas H. Stütz
Publizist

(Facebookseite Thomas H. Stütz – Link: https://www.facebook.com/MOCThomasStuetz)

Schreibe einen Kommentar