Interview Kanzlerin Merkel zum Thema Chinesische Investoren / Veto

Print Friendly, PDF & Email

China war bereits in den Jahren ab 2000 ff gefährlich

Wenn ich dieses Interview sehe, dann geht mir einigermaßen der Hut hoch, denn die Kanzlerin weiß spätestens seit Ende 2000 genau, welches Risiko diese als vertretende deutsche Regierung mit China eingehen würde!

Bereits Ende 2000 saß ein seit Jahren direkt an der Seite der Kanzlerin tätiger Staatssekretär bei uns im Haus, welcher direkt von der Kanzlerin beauftragt, für den Aufbau der deutschen Wirtschaft mit China, zuständig war.

Im damaligen Gespräch, waren umfänglich die Chancen und Risiken zu diesem Thema, sowie meine direkte Teilnahme an einer hochrangigen Delegationsreise nach China Inhalt. Ich lehnte ab, da ich mir bereits ca.10 Jahre zuvor, das Land, die Strukturen, die Wirtschaft und die Ausrichtungen in China selbst, vor Ort anschaute.

Man war nicht erfreut, dass ich dieses Thema sehr differenziert und als brandgefährlich erachtete und absagte, da es zwar für die Wirtschaft eine Notwendigkeit darstellte, doch mittel- und langfristig, politisch und weltstrategisch jedoch gerade für ein Deutschland massiv gefährlich sein wird.

Der Domino-Effekt –  die EU-Lüge und weltweite Täuschungen

Bereits 2011 warnte ich dann offiziell erneut die deutsche Regierung und die deutsche Wirtschaft (über eines meiner Bücher, Der Domino-Effekt – die EU-Lüge und weltweite Täuschungen ab Seite 82) in der Einschätzung dessen, was man mit China im wirtschaftlichen weiteren Weg zwangsläufig wirtschaftlich und politisch erleben wird.

Dieses Interview heute ist eines von bisher vielen thematisch, inhaltlichen Bankrotterklärungen in dem Bereich der gänzlich fehlenden vorausschauenden Kompetenzen in der Regierung, eben über eine völlig falsche politische Vorgehensweise seit Beginn der wirtschaftlichen Kooperationen mit China.

Allen voran durch die Kanzlerin und deren Berater inszeniert und zugelassen. Nun sich heute derart wie im Interview zu präsentieren, ist eine Farse.

Im Übrigen ist der damals in meinem Hause vorstellig gewordene Staatssekretär nun seit Jahren auf direkte Anweisung der Kanzlerin für das Thema Griechenland zuständig.

Auch hier braucht man keine weiteren Erklärungen abzugeben, was sich hierbei seit Jahren zuträgt. Denn auch hier noch einmal, wie bereits unzählige Male zuvor mein warnender Hinweis, die besagten, seit Jahren medial bekannten Kredite in Höhe von ca. 320 Mrd. als bereits schon lange wertlos abzuschreiben und diese werden niemals zurückfließen.

Wer anderes erzählt, ist entweder ein hoffnungsloser Illusionist oder ein perfider Lügner auf der Basis von Vorsatz!

Und nun Frau Kanzlerin Merkel?

Ihr Interview im Inhalt bedeutet nun lediglich, das Einläuten des schon lange bekannten Worst Case Szenario mit China, nun in vorsichtiger Vorbereitung der deutschen Öffentlichkeit. Sie als deutsche Regierung haben den Zug schon längst verpasst und wir alle damit mittel- und langfristig, wie im Übrigen die gesamte Welt verloren. China ist, auch und gerade von einem Deutschland oder gar Ihnen, nicht mehr zu kontrollieren.

Auch dieses Thema hat Sie nun politisch, jedoch erst beginnend, seien Sie versichert, eingeholt, wie eben auch noch viele weitere mehr folgen werden.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Quellenhinweise:

Buch:
Kostenloser Link zum Buch Der Domino-Effekt, die EU-Lüge und weltweite Täuschungen

Film:
Fokus 29.06.2017: Merkel warnt vor Chinas Wirtschaft:
„Peking sieht Europa als asiatische Halbinsel“

Schreibe einen Kommentar