Schluss mit dem deutschen „Hochglanz-Ghetto“!

Print Friendly, PDF & Email

„Der aktuelle Fall in Freiburg der Schändung einer 18 jährigen, ist leider nur stellvertretend in einer Reihe unsagbarer Gewalttaten und spielt sich schon viel zu lange in einem Deutschland ab“

Und es wird jeden Tag so weitergehen, wenn Politik insgesamt nicht endlich ihren verfassungsgemäßen Aufgaben nachkommt!

Deshalb ist es schon längst an der Zeit, ja überfällig, die Reißleine zu ziehen!

Die Reißleine zu ziehen und die bisherigen politischen und soziologischen „Verharmlosungsgrundlagen / Fehlideologien / Gesetze“ bei grundsätzlich allen „Frauen-, Kinderschändern, Gewalttätern, Mördern, Pädophilen in den Bewertungen / in den Beurteilungen und vor allem im Umgang damit, umgehend und konsequent zu ändern!

Änderungen sind herbeizuführen!

Und es darf dabei in den Beurteilungen der Tatbestände juristisch auch keine Rolle mehr spielen, ob es sich bei den Tätern um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene handelt und es sind auch keine fraglichen Ableitungen / Berücksichtigungen einer vermeintlichen schlechten Kindheit oder eines vermeintlichen kritischen sozialen Umfelds, Alkohol, Drogen oder Psyche als maßgeblich zu bewerten.

Denn schon längst zeigen uns die gesellschaftlichen Veränderungen und nicht zuletzt auch immer größer werdende Teile der eingereisten Kulturen, dass diese bereits in jüngsten Jahren jegliche soziale Ethik und damit ein hohes Maß an Kriminalitätsbereitschaft / Delikten vorhanden sind.

Es muss daher der Grundsatz gelten:

„Frauen-, Kinderschänder, Gewalttäter, Mörder und Pädophile haben grundsätzlich Ihre Menschenrechte verwirkt, denn diese nahmen billigend in Kauf, ihr Ego / ihr Motiv / ihre Triebe uvm. über die Wertschätzung und den Schutz eines Menschen innerhalb einer Gesellschaft zu stellen“!

Der unabdingbare Schutz der Menschen in der Gesellschaft ist zu beachten und nicht ein Täterschutz!

Und meine Damen und Herren Leser, Ethik ist nicht, eine staatlich / politisch gedeckte fragliche Sozialbeurteilung / Sozialprognose und in der Folge dann ein fragliches, mildes Urteil zu Taten dieser Gruppen und Personen und deren abscheulichen und menschenunwürdigen Handlungen / Verhaltensnormen auszusprechen.

Nein es ist einfältig und man nimmt zudem und mit Wissen der Legislative, der Judikative und der Executive im rechtsstaatlichen demokratischen deutschen System und in vielen bekannten Fällen, in der Folge lediglich billigend die weitere Schädigung der Gesellschaft und damit der Menschen in Kauf!

„Jeder einzelne Fall einer Schädigung an Menschen und an Gesellschaften, ist ein Fall zu viel“

Gerade dann auch, wenn man sich in einem demokratischen Deutschland / Europa als intelligent, sozial, menschlich entwickelt, ethisch und damit zivilisiert benennen und darstellen will.

Wer langfristig Frieden für die Menschen auf der Welt, so auch gerade in einem Deutschland / Europa wirklich haben will, muss vorstehend benannte Gruppen / Tatbestände und auch deren Begünstiger massiv und unerbittlich verfolgen, ahnden, bestrafen und konsequent aus einer Gesellschaft entfernen!

Politische Gesamtverantwortung aller versagt auf ganzer Strecke!

Nun, augenscheinlich haben es die politischen Führungsstrukturen / Verantwortlichen im 21. Jahrhundert noch immer nicht begriffen. dass es ohne eine solche konsequente Haltung, gerade auch in einer Vielzahl von Ethnien, niemals einen inneren und äußeren Frieden und damit die Schaffung einer ethisch intelligenten und friedlichen Hochkultur auf Basis der heutigen Grundlagen, geben kann und geben wird.

Intelligent, ethisch, sozial? Wo sollte dies sein?

Real bewegen wir uns und dies in einer unfassbaren Weise, heute lediglich auf einem Weg einer politischen, juristischen und soziologisch ideologisierten „Hochglanzprospekt-Ghettokultur“

Der Wert eines Menschen, einer gesamtheitlich Zivilisation, Ethik, Intelligenz, Verantwortung, Vorbildfunktion, Lebens-, Friedenskultur und damit wie vieles Weitere mehr, sind unabdingbare Grundlagen einer erst dann friedlichen, freiheitlichen demokratischen Kultur / Gesellschaft in der Zukunft.

Die Politik muss sich an der Realität messen lassen!

Wie intelligent und ethisch hochkulturell, sind also die sogenannten politischen Führer / Verantwortlichen in Deutschland, Europa und der Welt heute tatsächlich?

Herzlich
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar