Schlagwort-Archive: Währungsunion

Griechenland wird die EU in 4 – 6 Monaten verlassen!

Das Verhalten der – EU- zum Thema Griechenland, ist eine Infragestellung für jegliche finanzmathematische – wirtschaftliche wie auch auf der Basis von Risikomanagement basierenden Grundlagen! Doch vorweg, nach wie vor bleibe ich dabei, dass Griechenland die EU verlassen wird! (s. hierzu auch mein Live Interview mit Radio Sputnik / Moskau vom 11.02.2015 ) Lediglich Zeit … Griechenland wird die EU in 4 – 6 Monaten verlassen! weiterlesen

Griechenland: Odysseus-Mission für die EU

Im Nachgang zum Radio Live Interview vom 11.02.2015 mit Radio Sputnik / Moskau zum Thema Griechenland / EU nun Auszüge hieraus auch nachlesbar! Die neue Regierung in Athen hat grünes Licht! Die neue Regierung in Athen hat das Parlamentsvertrauen zugesprochen bekommen. Und somit grünes Licht für ihren neuen Wirtschaftskurs. Abkehr vom gemeinsamen Kurs prägt als … Griechenland: Odysseus-Mission für die EU weiterlesen

Thomas H. Stütz – Interview am 11.02.2015 Griechenland und die EU

Aktuell – Direkt – Deutlich – Faktisch – Informativ Hier nun ein Interview vom heutigen Tag 1000 Uhr MEZ mit: Thomas H. Stütz und einem 3-köpfigen Moderatoren Team von Radio Sputnik / Moskau zum und über das Thema: Griechenland – EU aktuell in der Betrachtung aller relevanten Faktoren sowie in der zukünftigen Ausrichtung. Sie werden … Thomas H. Stütz – Interview am 11.02.2015 Griechenland und die EU weiterlesen

Thomas H. Stütz – Interview am 03.02.2015 Wirtschaft in der EU

Aktuell – Direkt – Deutlich – Unmissverständlich – Informativ Thomas H. Stütz im Interview mit M. Piminova (Sender Sputnik / Moskau – Rus.) vom 03.02.2015. Themen: Die Politik / Wirtschaft in der EU – Deutschland – Russland – Ukraine – China und der USA. Betrachtet nach den globalen und themenbezogenen Zusammenhänge im Kontext der historien, … Thomas H. Stütz – Interview am 03.02.2015 Wirtschaft in der EU weiterlesen

Und in der Politik wussten alle davon!

Frau Merkel, alle Regierungschefs der EU und Länder, die Parteien, alle Parteivorsitzenden, alle Botschafter ausländischer Regierungen in Deutschland, die katholische Kirche in Rom sowie Bischöfe in Deutschland, die Presse und die Medien (Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien) bekamen jeweils ein Anschreiben und ein Exemplar sofort nach der Erscheinung des Buches „Der Domino-Effekt“ im Dezember 2011 von … Und in der Politik wussten alle davon! weiterlesen