Die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx ruft bei Markus Lanz zur „Eskalation“ auf!

Neue Formen einer „Kriegsrhetorik“ sind in der Politik /  Institutionell zu hören!

Es ist unfassbar, welche gefährlichen, rhetorischen Blüten das Thema Pandemie und Impfen, selbst in den so wichtigen Gremien eines Ethikrats / deren Vorsitzende in Deutschland nach sich ziehen und hörbar sind.
 

Der Deutsche Ethikrat und die unüberhörbare rhetorische Wandlung!

Vorweg sei gesagt, dass der Ethikrat, so auch seine Vorsitzende Alena Buyx bisher in Deutschland eine wirklich sehr gute Arbeit gemacht haben, sehr gute und dezidierte / differenzierte Interviews gaben, jedoch seit ca. 6 Wochen ein Wandel in Sprache, wohl unter „Druck von außen“ zu registrieren ist.
 
Bedeutet und dies auch gleich voran, eine Frau Buyx, ein Ethikrat muss sich umgehend und trotz massivem Druck wieder auf seine angestammte Neutralität in der originären Aufgabenstellung selbst besinnen.
 

Sendung von Markus Lanz vom 03.11.2021!

So nehme ich Bezug auf die Aussagen in der Sendung von Markus Lanz am 03.11.2021, eben auch gerade hiebei der Vorsitzenden des Ethikrats Alena Buyx. Und gleich vorweg, es ist als hochgradig bedenklich zu bewerten, was gerade eine Vorsitzende des Ethikrats, Fr. A. Buyx hier von sich gab! (*Q1)
 

Doch vorab zur Information die Aufgaben des Deutschen Ethikrats:

„Der Deutsche Ethikrat bearbeitet gemäß seinem gesetzlichen Auftrag ethische, gesellschaftliche, naturwissenschaftliche, medizinische und rechtliche Fragen, sowie die voraussichtlichen Folgen für Individuum und Gesellschaft, die sich im Zusammenhang mit der Forschung und den Entwicklungen insbesondere auf dem Gebiet der …“
 

Nun zu den Inhalten der Sendung von Markus Lanz!

Schaut und hört man sich nun den Ausschnitt der Sendung unter *Q1 abzurufen (hier speziell von Minute 2.20 – 2.49) einmal genauer an, dann stellt sich grundsätzlich einmal die Frage, ist Frau Buyx denn wirklich noch Vorsitzende eines Ethikrats oder eben nun ein gefälliges Sprachrohr einer politischen / systemischen Ausrichtung?
 
Denn ihre Ausführungen, hier der Einforderung der Politik eines „Hoch Eskalierens über Maßnahmen“ sind über eine derartige Rhetorik hochgradig soziologisch einflussnehmend und damit systemisch als brandgefährlich einzuordnen!
 
Zitat Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx:
„Das einzige Patentrezept, Herr Hasselhoff es gibt kein Patentrezept, das wissen wir nach 1 ½ Jahren, das was man machen muss ist, schrittweise und so grundrechtsschonend wie möglich, aber dennoch genug Maßnahmen einführt und da muss man die sozusagen schrittweise hocheskalieren………/ um das Ganze so beherrschbar zu halten“
 

Im Ergebnis sind diese Ausführungen allesamt unethisch!

Im Ergebnis sind die von ihr getroffenen Aussagen alles andere als ethisch und weder ihrer Aufgabe im weiteren Verlauf gar zuträglich, wenn die Vorsitzende des Deutschen Ethikrat in einer deutschen Talksendung dazu aufruft, eine Politik soll gegen die Gesellschaft und in der Gesellschaft „Hocheskalieren….  und im Weiteren dann, grundrechtsschonend, um es beherrschbar zu halten“!
 

Diese Aussagen von der Vorsitzenden des Ethikrats, Alena Buyx sind ein ausformulierter „Freibrief“ für die Politik!

Im weiteren Ergebnis jedoch ist dies dann gleich eines Freibriefes des Ethikrats / der bisherigen letzten Kontrollinstitution an die Politik und gleichwohl dann im Weiteren die Basis / der Aufruf zu einer offenen Konfrontation der Politik gegenüber der Menschen, auch ungeimpften Menschen innerhalb der Gesesllschaft, zu verstehen.
 

Allerdings sind diese Ausführungen im Ergebnis inakzeptabel und soziologisch hochgradig gefährlich!

Damit nehmen unüberhörbar die deutsche Politik und ihre angeschlossenen Organisationen, neue rhetorische / konfrontative und bedrohliche Sprachformen in einem demokratischen, freiheitlichen Rechtsstaat an, die so und gerade auf diesen Ebenen und in dieser Form, nur noch als beschämend / verwerflich und brandgefährlich zu bewerten sind.
 
Weder ein Ethikrat, noch dessen Vorsitzende, noch eine deutsche Politik und auch nicht heute der in der Nachrichtensendung „Welt“ der zu sehende / hörende“ Virologe Prof. Stöhr, der aktuell und ebenso das Wort „Eskalieren“ verwendete, sind hierüber opportun oder gar akzeptabel.
 

Die politischen, wie systemischen Sprachrohre tun gut daran, sich in ihren Ausführungen zeitnah zu mäßigen!

Diesen Sprachrohren einer politischen Systemik, wie eben auch der Politik ist dringendst anzuraten, umgehend einige Gänge herunterzuschalteten, ihre neuen Sprachformen, gleich einer inneren Kriegs-Rhetorik zu unterlassen, denn diese führen unweigerlich zu massiven sozialen Ängsten / Verwerfungen und in der weiteren Folge der negativen Spirale, zu inneren Unruhen.
 
Es ist an der Zeit, der deutschen Politik und allen welche sich berufen fühlten / fühlen Pandemiesprachrohre zu sein, zu empfehlen, hüten sie sich vor einer weiteren aufhetzenden Kriegsrethorik.
 
Warum, denn im Ergebnis, werden sie als Verursacher / als Initiatoren soziologischer und damit auch in der Folge wirtschaftlicher, gefährlicher Verwerfungen manifestiert.
 

In einem Deutschland sind einzig die freiheitliche Demokratie, der Rechtsstaat hochzuhalten und eben nicht systemisch und institutionell aufzuweichen!

Sie sind gehalten, die Gesetze, das Grundgesetz, sowie alle hierin beinhalteten Grundlagenrechte für die Menschen, damit der Demokratie und den freiheitlichen Rechtsstaat zu schützen und nicht diese unabdingbaren Grundlagen nach systemischem Willen weiterhin und kaugummiartig rechts und links herum und gleich wie hörbar und abstrus argumentiert, zu biegen und zu beugen.
 
Sollten sie damit weiterhin Schwierigkeiten haben, so sollten sie sich wirklich fragen, ob sie denn überhaupt noch für eine Demokratie / für ein Grundgesetz / für einen Rechtsstaat und damit für die Freiheitlichkeit und Würde von Menschen relevant sind und im Ergebnis weiterhin Repräsentant/In in einem demokratischen, freiheitlichen Rechtsstaat sein können?
 

Allesamt in Deutschland sollten sich zeitnah eine sehr persönliche Grundsatzfrage stellen und damit eine Grundsatzentscheidung treffen!

Zunächst haben die Verantwortlichen der politischen, institutionellen und damit systemrelevanten Seite eine Grundsatzentscheidung zu treffen! Indes jedoch ebenso und damit der gesamte Staat, sowie die Bürger ebenso!
 
Und so stellt sie sich bereits zu Beginn und zu guter Letzt immer die gleiche zentrale Frage:
 
Und was muss und soll eben auch für sie persönlich, für den Staat, die Gesellschaft und schlussendlich, dann wieder für den Einzelnen in der Zukunft die Basis für unser demokratisches, freiheitliches und rechtsstaatliches Land sein?
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
 

Quelle:

 
 
 
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx ruft bei Markus Lanz zur „Eskalation“ auf!“

  1. Sendung bei Anne Will
    Der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes, F. U. Montgomery ist der nächste Protagonist, der sich offensichtlich hier im Thema von „Hetze gegen „Ungeimpfte“ nicht im Griff hat. Selbst auf Nachfrage der Moderatorin, teilte er mit, diese Begrifflichkeit bewußt gewählt zu haben.

    „Wir erleben eine Tyrannei der Ungeimpften“

    Insofern war es ein von diesem selbst bestätigter Vorsatz und damit werden sicherlich die strafrechlichen Bewertungen zu prüfen sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=I6lHPt64OOE

    https://www.welt.de/vermischtes/plus234907262/TV-Kritik-Anne-Will-Wir-erleben-eine-Tyrannei-der-Ungeimpften.html?fbclid=IwAR1ILqGHphnTU3Ar_OO6KrbHB15o6hONYxtteQXnHN8JBBxqz28yB93TH3M&wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

Schreibe einen Kommentar