Geimpft, Genesen, Getestet – Perspektiven?

Die deutsche Politik geht seit März 2020 in der C-19 Angelegenheit, irrige und gefährlich falsche Wege!

Auch und gerade das jetzt angelaufene Zwischenintermezzo mit vermeintlichen „Freiheiten“ ist mit Verlaub nur als „Nebelkerzen für Einfältige“ zu bezeichnen, doch gerade diese Nebelkerzen bringen der Politik Impfwillige und erhoffte Stimmen zurück.
 
Gleichwohl wird es allerdings nur von kurzer Dauer sein. Im besten Fall lediglich bis kurz nach den Wahlen.
 

Was ist aus der deutschen Bevölkerung geworden? Ängste, mangelndes Selbstbewußtsein, kein Rückgrat?

Und Hand aufs Herz, was ist aus den Menschen in einem Deutschland geworden, die heute buchstäblich alles mit sich machen lassen und vor allem, die sich ins buchstäblich Höschen machen und dann gleichwohl die Frage, ja wegen was eigentlich?
 
Die bisherigen Grippeverläufe / Grippetoten / sonstige Todesfallzahlen, bis hin alleine z. Bsp. bei Krankenhauskeimen (mehr als 20.000 Tote je Jahr) und viele weitere Tote über sonstige Krankheiten mehr, waren faktisch weit dramatischer, als eben ein vermeintlicher C-Virus. Doch hier wurde in der Vergangenheit eben nicht politstrategisch versucht, sich die Welt untertan zu machen.
 

Doch alles was sie in einem Deutschland sehen, ist weltweit nicht repräsentativ, ebenso wenig beim Thema Genderismus und dem vermeintlichen Klimawahn und bis hin zu den nun politisch in Deutschland und auf der EU Ebene diskutierten CO2 Abgaben.

Ein kurzer Schwenk zum Thema des deutschen, ideologischen Klimawahnsinns!

Liebe Freude, ein kurzer Schwenk zum Klimathema, bitte nicht vergessen das vermeintlich stecknadelgroße Deutschland (in der Weltbetrachtung), will ihnen und uns allen weismachen, dass deren völlig kruden Ansätze und Hysterien für die Welt relevant seien?
 
Nein sind sie nicht, denn die gesamte Welt und bis hin eben gerade die ärmsten Länder der Welt, sowie die Schifffahrt, das Militär usw., werden nicht mit der Technologie „Elektro“, sondern nur in Randbereichen und im Ergebnis einzig mit einer zuverlässigen Technologie und dies ist in dem Fall über Dieselmotoren und Aggregate, operieren!
 
Ohne diese Technologie wäre zudem ein grundsätzliches Überleben der ärmsten Strukturen der Welt / auch ein Militär oder die Schifffahrt schon gar nicht mehr zu gewährleisten oder gar funktional zu handeln.
 
Nun zum Thema der politischen Geschichten:
 
Geimpft Personen:
1. Ohne einen mindestens 8 – 12 Wochen Zeitraum, zwischen der 2. Impfung, kann und wird lt. den Medizinern kein hoher Schutz / Immunität aufgebaut werden können.
 
2. Bisher sind lediglich und im besten Falle 10 % in Deutschland vollständig geimpft.
 
3. Trotz Impfung kann der Proband sich infizieren resp. die Krankheit (was auch immer diese real sein sollte) weitergeben.
 
4. Bereits aktuell ist bekannt, dass für die Zukunft eine Nachimpfung nach einem jeden halben Jahr notwendig sein würde.
 
99,5 % der deutschen Bevölkerung sind allerdings immer noch gesund und dies seit dem 16.03.2020 dem vermeintlichen Pandemiebeginn und seither hunderten direkten Kontakten.
 
Nun, beginnen sie endlich alle einmal nachzudenken, was dies bedeutet und wie man sie hierdurch für die Zukunft und wie Kühe im Stall dressierte und damit unter Kontrolle haben wird. (Kann man aufgrund der politischen / medialen Verbalformulierungen, hier “Herdenimmunität”, leider nicht anders beschreiben!)
 
Sie werden künftig nur noch vorgeschrieben bekommen, was, wann und wie sie was machen dürfen! Das nenne ich Sozialismus oder aber einen unreifen Kindergartenzustand!
 
Reisen, Gastronomie auf der Basis heute und mit einem vermeintlichen EU Impfpass ein No Go!
 
Doch muss man das haben und ist dies eine gute Perspektive auch nach einer deutschen BT-Wahl? Sicher nicht!
 
Genesene Personen:
Schon lange und wer die fachlichen Informationen der Wissenschaften in den Medien, dem Netz einmal genauer nachließt, wird festgestellt haben, dass sogenannte Genesene eben nicht langfristig immun sind, sondern und je nach Einzelfall auch nur ca. ein halbes Jahr. Also, was soll der gesamte
 
Unfug und bis hin zu behaupten, man bekäme regierungsseitig keine Impfdosen her?
 
Getestet Personen:
Schon lange weiß man, dass weder die Schnelltests noch die PCR Tests brauchbare Ergebnisse zu was auch immer in Sachen C-19 liefern, erst gar nicht liefern können. Was also soll dieser Unfug immer noch bei einer doch so gefährlichen „pandemischen Lage“ faktisch im Thema bringen, außer einer Gängelung / Steuerung der Leichtgläubigen und Ängstlichen?
 
Politische Pflicht-Maskerade:
Auch in diesem Themenbereich ist fachlich und auch schon lange nachzulesen, dass weder die OP- noch die FFP2 Maske gegen Viren helfen. Allerdings sind diese ein probates politisches Mittel, die Leichtgläubigen / Ängstlichen zu steuern.
 
Bedeutet, ein C-19 Virus = soll eine pandemische dramatische Lage sein= doch durch die Masken ist kein virologischer Schutz gewährleistet?
 

Was man aktuell in Deutschland über eine vermeintliche Öffnung und Lockerung sieht, ist nur eine kurzzeitige Momentaufnahme!

So ist leider heute und gerade aktuell das jetzige politische Öffnungsintermezzo nur als eine kleine Momentaufnahme, die strategisch und zum politischen Selbstschutz notwendig ist, zu bewerten.
 
Auch und nicht zuletzt notwendig, um bis zur BT-Wahl im September gesellschaftlich und über die Grünen keine böse Überraschungen zu erleben.
 
Denn die Politik weiß schon lange, dass die Mehrheit der Gesellschaft nicht mehr mitspielen wird. sie weiß, dass 99,5 % der Menschen gesund sind und sie weiß zudem heute bereits, dass es nach der BT-Wahl keine Rolle mehr spielen wird, wer gewählt wurde.
 
Islam / Migranten / Asylsuchende / ausländische Glücksritter / soziale Brennpunkte
Die deutsche Politik sollte einmal und gerade der Ehrlichkeit geschuldet, der deutschen Bevölkerung mitteilen, wie hoch denn gerade bei den in der Überschrift genannten Personenkreisen, die Impfquote / Ansteckungsraten sind und ihnen dem Leser endlich einmal einen realen Einblick gewähren, warum und gerade diese Gruppen sich nicht impfen lassen wollen und auch nicht werden.
 
Diese Leute sind unter ihnen allen im Land und damit sind diese in der Folge und auch der Logik der Regierung zum Thema „Infektionsrisiko“ folgend, auch und gerade, wie in der bisherigen Vergangenheit nachlesbar, die Treiber von sogenannten Inzidenzen und damit entscheiden solche Gruppen schlussendlich und von der Regierung vielfach und viel zu lasch gehandhabt, über das Wohl eines gesamten Deutschlands. Falscher geht es nimmer!
 
Gut allerdings im Umkehrschluss für die Politik, denn hier haben diese immer wieder einen „Joker“, pandemische Ausbrüche / Inzidenzen Treiber sicher ableiten zu können, um diese als steuerndes Momentum über ein Deutschland und deren Ziele zu legen.

 

Man glaubt in einem Deutschland immer noch, die Politik weiß nicht was sie tut?

Sie meinen dies sei nicht der Fall, na dann ist es an der Zeit, dass sie sich einmal die bisherigen Verläufe real, die politischen Sätze und Handlungen, sowie die hierfür verwendeten Medienberichte und dagegen wissenschaftliche Berichte seit 03.2020 nochmals zu Gemüte führen.
 
Fazit, das heute Sichtbare, ist nur ein weiteres, politisch inszeniertes Zwischenintermezzo, eben analog an einer Perlenkette ein weiteres Glied aufgereiht, was nicht lange Bestand haben wird!
 

Einen guten Rat an die Gewerbetreibenden, die sich vor den staatlichen Politkarren spannen lassen!

Den Geschäftsinhabern, den Hoteliers / Gastronomen sei gesagt, freuen sie sich nicht zu früh, denn sie lassen sich nicht nur heute von der Politik lediglich als Hilfswillige benutzen / ködern und im Ergebnis schon lange degradieren, sondern die Menschen und damit die Mehrheit im Lande, die Gesunden (99,5%) die sie folglich heute aussperren, werden es ihnen noch sehr übel nehmen, was sie heute über Ausgrenzungen direkt und aktuell mehr denn je am Gast / am Menschen, zelebrieren.
 
Ihr Aus ist bereits heute Fakt und ein guter Rat, bedenken sie immer einen Grundsatz:
„Der erste Verlust ist immer der kleinere Verlust, vor allem, was sonst noch kommen wird“
 

Der deutschen Wirtschaft und vor allem dem mit Füßen getretenen Mittelstand und bis hin zum Handwerk, werden sich zentrale Fragen stellen!

Insgesamt, sehe ich heute bereits vorausschauend in den wirtschaftlichen- und wirtschaftsstrategischen Beratungen die Notwendigkeit, optionale „Exit Strategien“ zu entwickeln und über Alternativen außerhalb eines Deutschlands nachzudenken, auch zum Teil bereits mit den Mandanten dahingehend Vorbereitungen zu treffen.
 
Wirtschaft und Erfolge brauchen Planungssicherheit und vor allem bezahlbare- und bewegungsseitige Rahmen- und Umfeld Daten in einem Land und die sind in einem politischen Deutschland und vor allem auf der Basis der heutigen, vielfachen, kruden politischen Ideologien und der hierbei vertretenden Köpfe und gleich in welcher Partei, nicht mehr vorhanden.
 

Wenn im Land Leistung nicht mehr zählt und stattdessen Egozentrik und Infantilität politischen Einzug halten!

Wenn Leistung in einem Land nicht mehr zählt, außer, man wird zur staatsseitigen „Melkkuh“ degradiert, Randgruppeninteressen vorrangig sind und staatlich über alles gelegt werden, wo jugendliche Gören, wie eine Greta, eine Neubauer oder aber auch eine zudem zwar schon ein paar Jahre älter, doch kindliche, bockige und rotzige A. Baerbock, massiven Zulauf haben, gar Kanzlerkandidatin spielen dürfen, dann sollte man sich fragen, wo deutsches Know How wirklich gebraucht wird und gerne gesehen wird.
 
Und seien Sie versichert, auch und gerade an die mittlere Wirtschaft, das produzierende Gewerbe und an das Handwerk die Botschaft, die Welt steht ihnen und damit ihrem Erfolg offen.
 

Zu guter Letzt:

Wenn man im Grundsatz und in der Basis von einer Demokratie, einem Rechtsstaat und von Freiheitlichkeit ausgeht und dies sein Leben lang kennt, dann ist ein Deutschland bereits viel zu weit weg davon!
 
Sozialistische Politik, Leben, Kultur, ob in einem Deutschland oder über das marode Gebilde Europa, was sich international schon viel zu lange und gehörig überschätzte, werden international keinen Bestand haben oder gar eine Rolle spielen und auch nicht haben.
 
Auf dieser politischen, wie inhaltlichen Basis heute, niemals!
 
Doch wer dies nun alles wie es geschieht haben will, wer Mittelmäßigkeit, bis hin staatliche Abhängigkeiten oder immer noch nur über Hoffnung am Leben gehalten, durchs eben sein Leben eiert, na der wird sich in einem künftigen Deutschland / einem Europa, sehr wohl und damit zu Hause fühlen.
 
Nun, wer jeder Einzelne im Land sein will und oder sein wird, wird sich nun mehr und mehr herausstellen. Und wer sind Sie und für was stehen Sie ein?
 

Deutschland und Europa stehen am Scheideweg!

Deutschland und auch vor allem ein Europa stehen unabdingbar am Scheideweg, sich ehrlicherweise die Grundsatzfragen nach sich selbst und vor allem ihrer Doppelmoral zur Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit und damit auch gerade der bürgerlichen Rolle innerhalb und für eine deutsche / europäische Gemeinschaft / Gesellschaft in der Zukunft zu stellen.
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
 
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Geimpft, Genesen, Getestet – Perspektiven?“

Schreibe einen Kommentar