BMI Faeser (SPD) Versagen im Amt!

Lesedauer 2 Min.

Was eine BMI  Faeser immer wieder in einer fast schon einfältig anmutenden ideologischen Grundhaltung und über ihre verbalen Äußerungen hinsichtlich der immens zunehmenden Gewalt von Migranten sowie dem Asylproblem insgesamt sichtbar macht, ist offensichtlich eine Täter-Opfer-Umkehr vorzunehmen!

Zitat Faeser:
„Faeser führt Totschlag auf ‚eine nicht gelungene soziale Integration‘ zurück“ Innenministerin Nancy Faeser hat sich erstmals zum Totschlag von Bad Oeynhausen geäußert. Die SPD-Politikerin führte die Tat auf nicht gelungene soziale Integration zurück. Weiterer angeblicher Grund: „Das Thema Migration sei aus der Öffentlichkeit verschwunden“


Real indes bleiben und dies Tag für Tag, Täter real die Politik, kriminelle Migranten, ein islamischer Fanatismus uvwm. und die Opfer, hier die Bürger / das Land und der gesamte Rechtsstaat sind weiterhin ungeschützt.

Festzuhalten ist auch, ein Täter bleibt immer noch ein Täter und nein, die vielen vermeintlichen pseudosozialen, bis psychischen und politischen Ausreden, rechtfertigen es eben nicht, Täter zu Lämmern zu stilisieren und zudem nicht (gleich auf welcher Ebene) diese einer ordentlichen Strafverfolgung zuzuführen.

Ein weiteres Beispiel:
„Junge Frau muss wegen Hasskommentar in Arrest – Verurteilter bleibt auf freiem Fuß“ erlebte ein Deutschland, als ein Opfer im Gericht seinen Vergewaltiger beleidigte und dafür drakonisch bestraft wurde, indes der Täter bleibt auf freiem Fuß.

Der Rechtsstaat wird augenscheinlich mit System politisch massiv unterlaufen und damit brandgefährlich untergraben, was unweigerlich zur völligen Dysfunktionalität führt!


Über derartige Bespiele (keine Ausnahmen) untergräbt Politik / eine BMI Faeser, auch abhängige, willfährige Teile der systemisch abhängigen Executive, aber auch der Judikative, massiv den Rechtsstaat!

Was also sollte auf dem heutigen politsystemischen Weg, auf den heutigen gänzlich indiskutablen, politischen Grundlagen und falschen Weisungen einer BMI Faeser anderes herauskommen?

Und an diesem Punkt durch eine völlige Falschbesetzung im Posten einer BMI, durch ebendiese Faeser und ihrer sehr fragwürdigen Haltungen / Handlungen, kollabierte bereits der einstige, funktionierende Rechtsstaat und damit der Schutz von Land und Leuten.

Wie sollte eine Executive auf diesen Grundlagen einer solchen BMI Faeser noch eine ordentliche, rechtsstaatliche Arbeit machen können?

Dysfunktional zudem, dass die BMI Faeser auch oberste Dienstherrin der Exekutive ist.

Was dies dann in weiteren Folge in den durchgängigen, systemischen Strukturen an realen Kontroversen zu einer erwartbaren gestärkten Executive zum Schutz des Rechtsstaats für die Bürger und für ein Deutschland aufwirft, ist als brandgefährlich zu bewerten.

Die Frage muss an dieser Stelle auch sein, inwieweit hat die Exekutive und hier jeder einzelne Polizist überhaupt noch nach innen Rückendeckung, sich selbst zu schützen und vor allem dann trotzdem die Rechtsstaatlichkeit in der täglichen Arbeit und in jedem einzelnen Fall im Außenverhältnis umzusetzen?

Ergo, wie viele Vergewaltigungen, Massenangriffe und Migranten wird ein bereits dysfunktionales rechtsstaatliches Deutschland überhaupt noch vertragen?

Herzlich
Ihr
Thomas H. Stütz

 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar