Erdogan und der Angriff auf die demokratischen Grundwerte in Deutschland!

Print Friendly, PDF & Email

In Sachen Jan Böhmermann spielt sich derzeit eine unglaubliche, mediale und politische Farce in unserer Republik der Neuzeit ab!

Dies allerdings erinnert über die hier nun vollzogene Ächtung eines Herrn Jan Böhmermann, der über seine bekannte Satire zum Thema des türkischen Präsidenten Erdogan auffiel, eher an ein sozialistisches oder gar kommunistisches geführtes Land in dem systemkritische Satiriker und Journalisten kurzerhand mundtot gemacht werden indem diese mit Strafverfolgung belegt werden, denn an eine autonome und vor allem geschützte Demokratie.

Ein eigentlich demokratisches Land mit klaren Grundgesetzen, allerdings mit einer völlig unpassenden Haltung und Aussagen einer Bundeskanzlerin Merkel, die sich im Vorfeld durch Ihre Unmutsbezeugungen zur Satire abfällig geäußert hat und sich damit völlig unpassend in ihrer Funktion als Bundeskanzlerin einmischte und erst hierdurch diese Satire zu einem jetzt vorliegenden Staatsakt machte!

Und wen vertritt und schützt nun die heutige Bundeskanzlerin A. Merkel?

Ihren dubiosen Türkendeal in Sachen der Flüchtlinge oder das deutsche Volk, die Pressefreiheit und damit in erster Linie Artikel 5 GG, die Errungenschaften einer intelligenten Gesellschaft in der Freiheit und Werte etwas wert sind. Ja, und damit dann auch einen Jan Böhmermann?

Unabhängig davon, wenn dies Vorliegende nun überhaupt als „Fall“ zu bezeichnen sein wird, ist es doch “nur” ein, jedoch auch schon in Frage zu stellendes juristisches Moment und es entbehrt grundsätzlich jeder Grundlage, dass ein ausländischer Politiker, gleich welcher Couleur, deutsche Bürger angreift.

Dies ist ein Angriff des türkischen Präsidenten Erdogan, im Übrigen eine Demonstration eines Machtspiels, auf unsere Nation und damit auf alles was unser demokratisches Deutschland und unser Grundgesetz ausmacht.

So und nicht anders ist dies zu werten!

Eine Frau Merkel und ein deutsche Kabinett, welches heute in dieser Sache berät, kommt nicht umhin, diesem türkischen Präsidenten unmissverständlich zu sagen, bis hierher und nicht weiter. Es ist nicht in unserem Interesse, dass ein ausländischer Politiker oder ein muslemisches Regime der Steinzeit, auf unseren Staat und unsere Gesetze und damit auf unsere Bürger Einfluss nimmt.

Sollte jedoch nun das politische Verhalten in Sachen und auf Basis des dubiosen Türkendeals über die Kanzlerin dazu führen, dass die Politik etwas anderes als den Schutz für Jan Böhmermann ausspricht, dann gute Nacht für alles was eine demokratische, wertegelagerte Ordnung in Deutschland bisher und natürlich für eine Zukunft ausmachte und macht.

Dann sind die Medien wie auch wir alle Bürger in diesem Lande an dem Punkt angelangt, umgehend eben für eine Demokratie, für Freiheit und Werte in unserem heutigen Deutschland einzutreten. Koste es was es wolle!

Nie hätte man dies in einem Deutschland im 21 Jahrhundert für möglich gehalten, ist es doch, so scheint es, dass sich die Zeit für ein “deutsches Märtyrertum” unaufhaltsam nähert?

Und wenn Deutschland jetzt noch immer nicht aufwacht, dann ist es an der Zeit sofort politisches Asyl, eben als Deutscher in anderen Ländern der Welt zu beantragen!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar