Die Gründe für den Niedergang der Grünen

Hintergrund ist ein Artikel von FOCUS-Onlins vom 31. August 2013: Vor Bundestagswahl schwächelt die Partei – Sieben Gründe für den Niedergang der Grünen

Jetzt so langsam erkennt man auch in der Öffentlichkeit, was es mit dieser Partei und deren Vertretern wirklich auf sich hat!

Nun, wenn denn diese Gruppierung geschlossen für sich wäre und nicht in der Öffentlichkeit, dann wäre dies nicht weiter zu beachten und läuft unter behandlungsbedürftig. Allerdings als Partei ist dieses krankhafte öffentliche Treiben, Darstellen und Provozieren als eine der Struktur und der Gesellschaft hochgradig schädigendes Verhalten zu bezeichnen und nicht mehr zu akzeptieren.

Insofern stellt sich gerade in demokratischen Systemen legitim die Frage, ob man die Grünen nicht juristisch als staatsschädigendes Organ in die Verantwortung nehmen sollte? Ist hier nicht eventuell bereits schon der klare Vorsatztatbestand einer bewusst gewollten Schädigung, des Staates und des Volkes, gegeben?

Wollen Sie wirklich Ihren Standard verlieren?

Den grünen Wählern stellte ich nur eine Frage, und dies im Hinblick auf die Zukunft, auch auf deren heutigen Basis von Lebensstandard und täglich wie selbstverständlich verwendeten Luxus:

Wollen Sie wirklich Ihren Standard verlieren? Denn genau das passiert bereits und wird noch schneller gehen, wenn die Gesellschaft und die Wirtschaft weiterhin durch diese Gruppierung und deren Treiben und deren Hetzkampagnen weiter massiv unterlaufen werden und die Grünen Sie in Ihrer Emotionalität erreichen.

Fangen Sie also wieder an rational zu denken und sind dankbar dafür, was Sie und wir heute haben. Es könnte schneller als Sie erwarten, sehr viel weniger sein.

Also entscheiden Sie, aber entscheiden Sie klug, denn es wird Sie selbst und Ihr Leben ursächlich treffen.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar