Die Ukraine und die vielschichtigen Spielebenen der Akteure!

Lesedauer: 5 Minuten

Die Ukraine, ein gefährliches Momentum und für alle Mitwirkenden!

Die Ukraine, ist nicht erst mit der Übernahme der Krim (Bevölkerung seinerzeit ca. 65,6 % Russen)
 
„Am 18. März 2014, unterzeichnete Wladimir Putin einen Vertrag über die Eingliederung der Krim in die Russische Föderation. Die russische Übernahme der Krim Halbinsel (Bevölkerung 65,6 % Russen), war ein international umstrittenes Referendum vorangegangen. Weder die Volksabstimmung noch die Übernahme als Annexion der Krim formuliert, werden bis heute international anerkannt“
 
durch Russland zum Thema / Problem geworden, sondern bereits Jahre zuvor, als die Ukraine versuchte, den Westen über die erpresserische Drohungen einer Sperrung der Pipeline von Russland nach Europa, seine Position zu festigen und hierdurch verpflichtende Gelder und Zusagen von Europa und von Russland zu erpressen.
 
Natürlich gehört zur Wahrheit auch, dass der Zwist zwischen der Ukraine und Russland bereits im Mittelalter begann.  Die beiden Länder haben gemeinsame Wurzeln im ostslawischen Staat Kiewer Rus, weshalb Russlands Präsident Waldimir Putin heute gerne von „einem Volk“ spricht.
 
Und zur Wahrheit gehört ebenso, dass auch Russland der Ukraine bereits 2006 und 2009 das Gas abdrehte. Seinerzeit so sagte man, aufgrund horrender unbezahlter Rechnungen seites der Ukraine.
 

Die Welt sollte sich die Historie und die damaligen Vorgänge im Kontext und bis heute stehend, wieder in das Bewusstsein rufen!

Im Weiteren ist daran zu erinnern, dass die Hauptakteure, hier die USA bereits in 2015 die damalige Kanzlerin Merkel vehement und kurz vor dem Treffen am 06.02.2015 von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, über den damaligen Vorsitzenden des US-Streitkräfteausschusses, John McCain, scharf angegriffen haben.
 
Merkel weigerte sich seinerzeit kategorisch und zu Recht, der Ukraine Waffen zu liefern! Was auch seinerzeit und bis heute gut war, denn dies wäre ein endgültiges -Aus- eines Deutschlands im internationalen Kontext!
 

Indes die heutige mediale, wie politische und vor allem auf „hypothetischen Optionen“, -Russland würde die Ukraine ultimativ angreifen-, aufgebauten EU und US Kriegsszenarien, sind mit Vorsicht zu behandeln!

Russland hat zwar unübersehbar auf seinem Territorium an der ukrainischen Grenze Kriegsgeräte und Soldaten zusammenzogen und postierte, was allerdings daraus abgeleitet, noch keine weiteren kriegerischen Handlungen Russlands und schon gar nicht zwangsläufig nach sich zieht!
 
Wer anderes derzeit feststehend behauptet, geht unweigerlich den Weg einer irrationalen und bis hin, einer hysterischen Kriegsangst und damit einer gefährlichen Basis.
 

Zur Sichtbarmachung der realen Fakten stellt sich einzig die Frage, wer verwendet wen, als Alibi und für was?

Der Ukraine, dem aktuellen ukrainischen Präsidenten Selenskyj (von Beruf ehem. Schauspieler, gleich dem Kiewer Bürgermeister Klitschko (ehem. Geldeintreiber vor seiner Boxkarriere) geht und ging es immer wieder nur darum, wie sind die Hauptakteure Russland und die EU dahingehend zu benutzen, um für die Ukraine (evtl. auch für sich selbst) den größten Profit zu erreichen!
 

Die immer noch vorangetriebene Osterweiterung ist falsch und vor allem wird es im Ergebnis implodieren!

Der USA und damit der Nato (über deren Einflussbereich im Bündnis) indes geht es im Grundsatz nur  um eine sukzessive Osterweiterung und das Vorantreiben eines Raketenschildes.
 
Siehe hierzu und vor Jahren in den Medien nachlesbar, die Aufrüstungsverhandlungen der USA mit Polen, um die entsprechende Aufrüstung des Raketenschildes in Polen selbst.
 
Mehr war und ist es bis heute nicht!
 

Ein Deutschland, eine deutsche Politik im Heute, sollte auf der Hut sein, denn sie sind ein benutzter Mosaikstein im Einflussbereich der Interessen Dritter!

Und ob es die schon seit Jahren stattgefundene diplomatische, wie faktische Torpedierung der guten Beziehungen von Deutschland der Vergangenheit gerade zu einem Russland rechtfertigt, wage ich und bereits seit Jahren schwer zu bezweifeln!
 
Faktisch war und ist es ein großer Fehler, den eine deutsche Regierung und in den späteren Jahren einer Merkel Regierung bereits beging!
 
Das Hauptinteresse im Thema Ukraine allerdings ist bei der US Regierung und damit der Nato selbst und es ist doch unübersehbar, dass eine damalige ausgehandelte Abstandnahme einer Osterweiterung, die auf Vertrauen basierte und nicht schriftlich niedergelegt wurde, gerade durch die Amerikaner, dem Stakeholder der Nato, mit Füßen getreten wird und eben gerade die Osterweiterung mit allen Mitteln vorangetrieben werden soll.
 

Die Verlierer in diesem sehr unguten Ukraine Treiben, werden ein Deutschland und die gesamte EU sein!

Für ein Europa, gerade für ein Deutschland, auch an dieser Stelle erneut und deutlich formuliert, ist ihnen denn schon klar, dass ihre sogenannten Busenfreunde, hier die USA weit weg sind und die EU, sowie im Speziellen ein Deutschland mittendrin und die Folgen noch lange nach allem, was sie seit Jahren blind im Bündnis mitgetragen haben, dann ohne eine Rückendeckung auszubaden haben werden?
 
Sie glauben es nicht, na dann warten wir doch einmal ab!
 
Wenn also aktuell der russische Außenminister Lawrow zudem verlauten lässt, dass er die EU, ein Deutschland, sowie die OSZE nicht am Verhandlungstisch haben möchte, ist dies ein klares Statement, dass die vorstehend Genannten zudem überhaupt keine Rolle mehr spielen und nicht ernst zunehmen sind!
 
Und ohne es abwertend zu meinen, waren sie es denn in den letzten 2 Jahrzehnten?
 

Derzeit kann für ein Deutschland nur die Frage nach der Justierung von Einschätzung und Haltung sein!

Bedeutet und hier speziell für die EU und allen voran für ein Deutschland, sich umgehend darauf zu besinnen und die Frage zu stellen, ob nicht die in der Abhängigkeit bisher mitgetragene Freund / Feind Kennung umgehend neu zu justieren sein wird, um nicht selbst unter die Räder zu kommen und damit den richtigen Weg in die Zukunft eingeschlagen zu haben?
 
Um den bisherigen sehr fragwürdigen politischen Kurs zu justieren, sich selbst wieder zu finden, würde im Übrigen ein einfaches NEIN der jetzigen falschen Ausrichtungen und Handlungen in Sachen Ukraine im Übrigen genügen.
 

Ein aktuelles Agieren der deutschen Regierung über „Halbheiten oder den Schein wahrend“ wird sich fürchterlich rächen!

Allerdings ist es sicher nicht opportun, nicht klug und nicht angeraten, über die vorhandene eigene Halbherzigkeit auf Seiten der USA / der Nato mitzuspielen und über die Versendung von 5000 Helmen an die Ukraine einen Schein zu wahren, wo gleich, wie man sich windet, der Schuss nach hinten losgeht, bereits nach hinten los gegangen ist!
 
Deutschland über das Baltikum hat seit jeher eine gute Verbindung zu Russland gehabt, die zumindest noch in den Anfangszeiten einer Merkel Regierung vorhanden war und wo ein Vertrauen noch einen hohen Wert hatte.
 
Jedoch bereits kurze Zeit in der Ägide der Merkel Regierung rückte dies Jahr für Jahr mehr davon ab, schlug die Türen zu, nur um auf der falschen Seite den Schein zu wahren. Dies ging unübersehbar und buchstäblich in die Hose, mehr denn je, brandgefährlich in die Hose!
 
Zeit für eine deutsche Regierung und gerade im Spannungsfeld der Verbindungen / Abhängigkeiten vorauszuschauen und sich wieder als das seinerzeitige aufrechtstehende wie gehende, diplomatische, wie auch das faktisch akzeptierte Leuchtfeuer in Europa / der Welt zu positionieren und damit zu präsentieren.
 

Russland in die Enge zu zwingen wird nicht gelingen und zudem neue / alte bereits vorhandene Bündnisse mit Russland auf den Plan rufen!

Dies auch unter den Aspekten, dass die deutsche, wie europäische Annahme, Russland separieren zu können ein gefährlicher Trugschluss war und ist!
 
Russland wird in der Konsequenz und wie bereits 2011 von mir in einem meiner Bücher beschrieben, u. a. in China und noch vielen weiteren Staaten mehr, starke Verbündete haben!
 
Wirtschaftlich und militärisch ist ein Russland nicht in die Knie zu zwingen, auch dies ist ein schon lange in der EU und der deutschen Regierung gehegter und vorhandener, gefährlicher Trugschluss.
 
So ist Deutschland für sich selbst zunächst historisch und nicht die EU und nicht die OSZE, aufgefordert, sich wieder auf seine diplomatischen und kompetenzseitigen Tugenden und Historien zu besinnen.
 
Zeit, manche deutschpolitischen Untugenden der letzten Jahre auf den Prüfstand zu stellen und sich klar zu machen, wohin der heutige Weg, nicht zuletzt auch unter dem ideologischen Ansatz ein Deutschland selbst führen wird.
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Die Ukraine und die vielschichtigen Spielebenen der Akteure!“

  1. Aktuell klare Ansage seitens Russlands!
    https://www.n-tv.de/politik/Wir-scheissen-auf-Ihre-ganzen-Sanktionen-article23124530.html

    Mein Kommentar hierzu!
    Sie (die deutsche Politik) wollten es über meinen oben stehenden Artikel vom 27.1.2022 (DIE UKRAINE UND DIE VIELSCHICHTIGEN SPIELEBENEN DER AKTEURE! ) noch immer nicht realisieren, aber sie, die deutsche und europäische Politik, sollten langsam begreifen, dass sich weder Russland noch China sich faktisch nur im Ansatz Gedanken machen (müssen) ,über das US imperialistische Kasperletheater unter Mitwirkung eines politisch wirren Deutschlands und Teilen der EU.

    Doch gerade ein Deutschland und die EU werden die Leidtragenden sein, denn sie sind die Abhängigen und zwar eben von Russland und China!

Schreibe einen Kommentar