Was bringt uns die Zukunft an den Arbeitsmärkten?

Print Friendly, PDF & Email

Kurzfassung:

Hier eine direkte Information, welche ich anlässlich einer Podiumsdiskussion im letzten Jahr vor der IT Industrie referierte:

Denn bereits heute muss man auf Basis analytischer Einschätzungen davon ausgehen, dass die Industrieunternehmen, die gehobenen Mittelstandsfirmen in einer Range von 20-28 % personell überpreist sind!

Diese haben bereits heute massiv zuviel Personal angestellt, welche über massiven Kostendruck- / Wettbewerbsdruck nach einer nicht anwendbaren, zwangsweisen Sanierung in der Innenorganisation freigestellt werden müssten!

Gleichwohl werden diese Firmen dann über die weiteren technischen und IT Entwicklungen und den damit verbundenen wettbewerbsnotwendigen, innerbetrieblichen zudem notwendigen Umstellungen in den Betriebsabläufen der Zukunft, unter dem Begriff der “Künstlichen Intelligenz” nochmals Personal freisetzen.

Der Bumerang des jahrelangen Betreibens von Globalisierung

Hierzu sollte sich die deutsche Gesellschaft bereits heute fragen, wie die Firmen, speziell am deutschen Markt, die hohen Lohn – und Sozialkosten / Sozialnebenkosten (trotz bereits heute vorhandener staatlicher Subventionierung dieser Kosten bei der Industrie ) in der Zukunft Ihre Waren und Dienstleistungen wettbewerbsgerecht über den Preis am Markt finanzieren sollten.

Zumal diese Kostenlast in der internationalen Wettbewerbsfähigkeit nicht mehr darstellbar sein werden wird!

Hier entsteht der wirkliche Bumerang des jahrelangen Betreibens von Globalisierung und dies im internationalen Wettbewerb!

So wird gerade ein industrielles Deutschland auf diesem heutigen hohen Kosten Niveau zwischen 2020 und 2025 ein Worst Case sondergleichen erleben und hierdurch wird dann eine sogenannte Soziallastumkehr (massive Entlassungen) zum Staat hin erfolgen!

Und was macht dann der Staat und wie versorgt er dann die vielen freigestellten Menschen?

Deutschland, wird dies nicht stemmen können!

Und wo ist der Binnenmarkt als der notwendige “Puffer” wenn man ihn dann bräuchte, welcher seit 1993 massiv ausgeblutet wurde!

Bereits seinerzeit warnte ich die Industrie und den Staat und empfahl eine sogenannte “Task Force” zu gründen, welche sich genau auf Basis aller Kerndaten und Fakten damit im Verlauf des unausweichlich Kommenden beschäftigt.

Nun liebe Politikerinnen und Politiker, hier sind Ihre künftigen, realen Spielfelder und echten Verantwortlichkeiten.

Mit welchen Zielsetzungen wollen sie also wirklich an die Bundestagswahl in der Darstellung und mit welchen Versprechen versehen, herangehen?

Denn erst jetzt und auf der Basis der echten Realitäten, wird die wirkliche politische Verantwortung national und im Kontext des Wandels international und hier zur Bundestagswahl 2017 hin wirklich bewertbar!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar