Ist Erdogan dreist genug, doch am 24.05.2014 in Köln zu erscheinen?

Sicher eine gute Entscheidung wenn Erdogan nun in 2014 nicht käme wie bereits in 2012!

( Siehe hierzu Artikel aus 2012)

Die aktuelle Botschaft aus Deutschland heraus kam sicher eindeutig beim türkischen Vertreter Erdogan an. Doch ist er dreist genug, über seine Profilneurose doch am 24.05.2014 in Köln zu erscheinen und wird er damit einen mehr als großen Eklat auszulösen?

Deutschland und die Menschen lassen sich nicht weiter für fremde Interessen benutzen. Und schon gar nicht von einem derartigen türkischen Vertreter in seinem diktatorischen Gewand.

Deutschland steht für eine echte Partnerschaft auf höchsten ethischen Grundlagen, hierzu jederzeit ja! Doch niemals mehr werden wir uns, der deutsche Staat und die deutsche Gesellschaft benutzen oder ausnutzen lassen!

Dies ist die einzige richtige Haltung und die einzige richtige Richtung, im Übrigen auf der ganzen Welt in jedem Land, die Sinn machen würde, um langfristig für die Menschen und die Staaten oder Gemeinschaften als Grundlage dienen zu können!

Also, bei all ihrem dummen Ego und Gehabe, besinnen Sie sich Mr. Erdogan und machen es wie bereits 2012. Sagen sie kurzfristig ab und bleiben Sie wo Sie sind.

Herzlichst
Thomas H. Stütz

Anmerkung:
Nun warten Sie zudem einmal ab wie das neue aktuelle CDU Gesetz zum Sozialmissbrauch hinsichtlich der Migranten, sich umgehend auch in dem öffentlichen Verhalten und über den Rückgang speziell der bisherigen frechen Art der türkischen Migranten in der Öffentlichkeit auswirken wird und zu erwarten sein wird.

Und jeder der dann immer noch auffällt und sich daneben benimmt, muss im Einzelnen mit seinem Umfeld einmal genauer geprüft werden, auch in wieweit er oder sie und warum er oder sie in Deutschland Zuwendungen erhält und ob diese dann auch tatsächlich berechtigt sind. Seien Sie gespannt!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar