Wer nun “Ellwangen” auf Flüchtlingsheime reduziert, irrt gewaltig!

Print Friendly, PDF & Email

Hat Deutschland nicht bereits genug Schaden genommen?

Hat dieses Land / die Politik seit der politischen Einladung einer Frau Merkel und über die Werbefilmchen der deutschen Behörden, afrikanische / wie auch weitere Volksgruppen nach Deutschland einzuladen, nicht bereits genug Schaden und vor allem menschliches Leid in der eigenen Bevölkerung, bei vielen, Frauen, Männer und Kindern, sowie in unserem gesamten System nach sich gezogen?

Messerangriffe, Vergewaltigungen, Köln Sylvester, Ellwangen…….! Und es sind eben nur die Anfänge!

Und wie viel muss noch sichtbar werden und geschehen, dass man politisch / teils auch gesellschaftlich, in der Einschätzung dieser Thematik / Personenkreise / Kulturen insgesamt erkennt, völlig falsch, eben aus eigenem Blickwinkel und dekadentem Unterstellen von “Gut – wir sind besonders sozial” verheerende politische Einschätzungs- und Führungs- und Präventivfehler begeht und bereits massiv begangen hat.

Dieses soziopathische Verhalten, eines Großteil von insbesondere afrikanisch stämmigen Personen, zieht sich schon mehrere Jahre sichtbar, wie ein roter Faden durch Deutschland.

Eine speziell in der gesellschaftlichen deutschen Ausprägung unterstellte -Gutmenschenmentalität / falsche soziale Kennwerteinschätzungen- dieser Personen / Gruppen / Kulturen und in der Wechselwirkung der eigenen Kulturen / Kennwerte, wird unweigerlich ein Inferno in Deutschland und ganz Europa nach sich ziehen.

Glaubt denn irgendwer ernsthaft, eine Sozialisierung dieser Gruppierungen / Kulturen / Personenkreise insgesamt, sei real?

Es wird keine Sozialisierung insgesamt möglich sein (nur eben mit wenigen Einzelfällen geben), sondern eher die Schaffung einer brandgefährlichen, parallelgesellschaftlichen Positionierung, der Zunahme an Kriminalität und Drogen- Alkoholdelikten innerhalb und durch diese Volksgruppen / Gruppierungen in unserem Land, sowie in ganz Europa werden!

So werden Pläne und Gedanken der politischen Lager, weitere Lager mit größeren Kapazitäten für die Flüchtlinge zu bauen, ebenso massive negative Spiralwirkungen von präventiver staatlicher Aufrüstung / Ängste der eigenen Gesellschaft vor Gewalt in und aus diesen Kulturkreisen / Personen der Flüchtlinge nach sich ziehen.

Auch wenn die Politik dies immer noch glauben mag, eine Integration oder gar Forderungen seitens dieser Gruppierungen und Kulturgruppen in jedem europäischen Land, werden durch die eigenen Strukturen abgelehnt werden und zudem gegen die Politik mobil machen.

Die irrealen “Heile Welt Prophezeiungen”

Der heutigen Politik würde es sehr gut zu Gesicht stehen, den Bürgern gegenüber die Realitäten beim Namen zu benennen und nicht weiterhin ihre irrealen “Heile Welt Prophezeiungen” zu verbreiten!

Und es soll keiner sagen oder daherkommen und behaupten, man wusste es nicht und / oder war nicht gewarnt!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar