“Das Experimentierfeld Deutschland als Vorreiter und unter realen Laborbedingungen”

Es stellen sich Fragen über Fragen!

Covid19, SARS-COV-2 und damit Virus hin oder her, natürlich gibt es diesen, wie auch immer gearteten Virus. Unstrittig ist sicher auch, dass es sich um ein künstlich geschaffenes / im Labor manipuliertes Virus handelt. Sicher ist auch unstrittig, dass das Virus spezielle Personengruppen mit gesundheitlichen Vorschädigungen mehr betrifft, als vermeintlich “gesunde ” Menschen.

Doch was soll bei diesem Virus und bis heute anders sein, was die Welt / die Politik / die Gesundheitsbehörden usw. nicht schon viel früher sahen und wussten?

Und so gleich vorweg die Frage und bis heute und dies finde ich äußerst bedenklich, nicht präzisiert wurde und wer schuf das Virus wirklich und vor allem, wer hatte dran evtl. Interesse und warum?

So stellen sich bereits seit November 2019 (Ausbruch) in China unendlich viele und täglich im Verlauf ableitbare Fragen.

Fragen, zumal die Welt bei noch keinen zu Hauff bekannten viralen Ereignissen, die mit viel immenseren Infektions- und Todesfallverläufen zu verzeichnen waren, nur im Ansatz, wie 2020 in Sachen Covid19, derart irrig für oder deutlicher formuliert, gegen die Menschen über freiheitliche Einschränkungen und vorsätzliche Rechtsbrüche, sowie über dubiosere politische, nicht in der Sache funktionale Maßnahmen reagierte und bis heute agierte.

Fragen stellen sich zu äußerst kruden politischen Handlungen, Reaktionen, Reflektionen und politisch verantwortlichen Personen im Land selbst und darüber hinaus in direkter Verbindung mit einer sehr fragwürdigen WHO und deren Mitwirkung stehend? (oder gar über die internen globalen Interessengruppen als Initiatoren)

Fragen auch danach, warum die doch so stringenten Maßnahmen einer A. Merkel, über ihre Adlaten Söder (MP Bayern) und Spahn (BGM) seit März 2020 und über viele fragwürdige politische Beschlüsse, Handlungsmuster, Maßnahmen und Vorschläge, bis heute keine abschließende Wirkung zeigten? (darf es das womöglich derzeit noch nicht?)

Fragen auch danach, wie es sein kann, dass der Virus immer wieder und buchstäblich auf politische Ansage (wie ein Getriebener oder sollte man deutlicher formulieren, Verwendeter) und damit auf Kommando, exponentiell und geographisch zunimmt, vorhanden ist, doch viele Parameter drum herum, stimmen mit den deutschen politischen Panikmachereien, auch den Zahlen eines RKI, im Übrigen seit Beginn, nicht überein?

Schlussendlich daraus abgeleitet die zentrale Frage und für oder gegen was, sollte ein Impfstoff gefunden werden oder sein, wenn bis heute der modifizierte Virus zigfach mutierte und bis heute nicht zu bändigen gewesen war?

Also, auf welcher Basis sollte ein sogenannter helfender Impfstoff gegen ein vermeintliches Cocid19 Virus überhaupt Sinn machen oder gar Erfolg versprechen können?

Fragen über Fragen, auch speziell hin zu den handelnden politischen Personen / den politischen Mitläufern im Parlament (immerhin 709 Personen), von denen man seit Beginn im März 2020 und im Grundsatz nichts hörte?

Parlamentarier die mitlaufen und einer A. Merkel / einem BGM Spahn alle Freiheiten zugestehen, was in der Tragweite der Handlungen und Einschränkungen noch weit über den damaligen Mauerbau der DDR, dem damaligen Einsperren der Menschen in einem Land hinausgeht? Maßnahmen, die man ohne Scham noch über die Einbeziehung einer Bundeswehr politisch instrumentalisiert unterstreicht!

Wer jetzt noch nicht begreift, dass ein Covid19 Virus in vielen Fassetten als Mittel zum Zweck verwendet wird, der verschließe weiterhin seine Augen.

Beschäftigen wir uns also in den nächsten Wochen ausschließlich mit der Offenlegung von Zusammenhängen politischer Instrumentarien, die als Alibi im Kontext eines Covid19 Virus stehen.

Ich wünsche ihnen ein schönes Wochenende.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar