Dubiose Statistiken sind ein Demokratie destabilisierendes Instrumentarium

Print Friendly, PDF & Email

Unglaublich was sich mehr denn je in Deutschland zuträgt!

Hier zu einer Umfrage von Emnid zum Thema, soll man die Asylleistungen kürzen?

Laut Emnid und bei T-Online veröffentlicht (26.07.2015, 10:45 Uhr) sowie bei Spiegel-ONLINE sowie in den Laufbändern bei einschlägigen Sendern im TV:

„Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen, Leistungen für Asylbewerber zu kürzen. 52 Prozent sind gegen diesen Schritt, 33 Prozent dafür“

Es gibt Momente, da muss man den ganz perfiden Machenschaften zurufen “S T O P” bis hierher und jetzt ist aber gut!

Diese erneute dubiose Umfrage über Emnid, ist erneut ein ganz gezielt und breit angelegtes, benutztes Instrument, um einzig damit der Bevölkerung subtil zu lancieren, dass „ PRO ASYL“ das Maß der Dinge sei.

So etwas nennt man eine ganz gezielte Steuerung einer gesamten Bevölkerung über soziologische und psychologische Parameter unter der Verwendung der Medien.

Hier wird gelogen, dass sich die Balken biegen!

Denn die Realität ist im genauen Gegensatz / Gegenteil dieser nun bewusst verbreiteten und abgesetzten heutigen Meldung.

Unabhängig davon ist Emnid umgehend aufgefordert, die Fragestellungen der Umfrage, die Anzahl der Befragten, die Auswahlkriterien der Befragten und die Menge zu der Umfrage offen zu legen.

Dass Emnid dies nicht machen wird, ist bereits jetzt klar, denn damit würden mit einem Schlag die gesamten Lügengebilde und Pseudoumfragen und deren Pseudoergebnisse die einzig manipulativ und schon seit Monaten inszeniert wurden, sichtbar.

Zudem ist Emnid eben nicht ein unabhängigen Institut, sondern unter dem Einfluss der politischen Strukturen.

Erschreckend hierbei ist jedoch in der Zusammenfassung, dass eben wenn die politischen / staatlichen Strukturen auf derartige Mittel zurückgreifen, dies in erster Linie zeigt, dass die Menschen in unserem Land allesamt für dumm verkauft und regelrecht nur noch benutzt werden. Doch vor allem als einfach zu manipulieren angesehen werden!

In diesem Zusammenhang, dann einmal speziell an die sogenannten “Rechten” und die “Linken” Gruppierungen ein gut gemeinter Rat.

Sie werden eines nicht zu fernen Tages aufwachen und bemerken, wie man sie von Anfang an nur gegenseitig instrumentalisierte und benutzte. Und sie werden dann zudem bemerken, dass sie im Grundsatz von Beginn an einen “gemeinsamen Gegner” gehabt haben.

Nur dann, wenn die späte Erkenntnis Raum greifen wird, dann kann man das Rad nicht mehr zurückdrehen. Dann wird es zu spät sein. Übernehmen Sie dann die volle Verantwortung?

Wer auch immer Vertrauen will, auch und vor allem die Politik, der muss es sich verdienen und dies hat seinen Ursprung im Dienen!

Und dieses Vertrauen, haben die staatlichen, medialen und politischen Stellen, ob im Land oder auf der EU Ebene schon vielfach verspielt.

Diese Zuwanderungs- Einwanderungs- und Asylpolitik und auch die angekarrten Heerscharen von sogenannten Flüchtlingen, sind nichts anderes als ein gezielt benutztes Demokratie destabilisierendes Instrumentarium.

Denn alle Zeichen stehen auf einer ganz gezielt angelegten Entmündigung der Menschen in der EU insgesamt, der Unterwerfung über Abhängigkeiten auf einer zudem dadurch bewusst eingeleiteten Weggabe von staatlichen Eigenständigkeiten aller Staaten hin zu einer EU Doktrin, einer künftigen zentralpolitischen diktatorischen Steuerungseinheit.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar