Sigmar Gabriel (SPD) will Publizität

Print Friendly, PDF & Email

Eine bodenlose Frechheit gegenüber dem deutschen Volk!

Der Herr Sigmar Gabriel (SPD) will Publizität, na dann geben wir ihm diese doch einmal!

Also zeige Ich Ihnen zunächst einen Post dieses Herrn vom 04.04.2015 direkt in seinem Account nachlesbar und dies sollten Sie zunächst nachstehend lesen. Denn perfider und frecher gegenüber den Menschen im Land geht es nicht mehr!

Sigmar Gabriel
„Ich verurteile die Brandstiftung in Tröglitz wie jede Gewalt gegen Flüchtlinge oder Flüchtlingswohnheime auf das Schärfste. Es ist die monatelange Stimmungsmache gegen Flüchtlinge, die den Hass säte, der in Tröglitz nun in Flammen gemündet ist.
Um es ganz klar zu sagen: Flüchtlinge gehören zu Deutschland. Deutschland ist ein wohlhabendes Land, das seiner humanitären Verantwortung gerecht wird. Wir helfen Menschen, die vor Krieg und Hungersnöten fliehen. Wer bei uns vor Verfolgung Schutz sucht, der hat einen Anspruch auf unsere Hilfe. Fremdenhass hat keinen Platz in Deutschland, das ist die Meinung der übergroßen Mehrheit in Deutschland“

(https://www.facebook.com/sigmar.gabriel/posts/978440602188662?fref=nf&pnref=story)

Hierauf meine direkte Antwort vom 04.04.2015 im Account dieses Herrn Gabriel gepostet:

Wenn sozialistisches Gedankengut Vorrang hat vor sozialen und sozioökonomischen Rahmendaten und damit unübersehbar zur Gefahr in einer und für eine Demokratie wird, gerade dann ist das Ergebnis einer Erklärung mit einem solch abstrusen und im Inhalt pauschalierten Vortrag zum Thema Flüchtlinge kontra einer subtil lancierten Verantwortung eines Landes und seiner Menschen der falscheste Weg.

Sie lassen erkennen, wie weit Sie sich von der Realität im Kontext aller Daten und Fakten sowie den Auswirkungen in der Vorausschau und in der Bereitschaft, sich realitätskonform mit den Dingen auseinanderzusetzen, entfernt haben. Nicht gut, Herr Gabriel.

Und noch eines: Unterlassen Sie es doch bitte, jedem oder jeder Person die sich kritisch mit den Dingen auseinandersetzt, einen Fremdenhass zu unterstellen. Und hören Sie zudem auf, den Deutschen, trotz einem aussagekräftigen Bericht von Anfang 2015 des Paritätischen Verbandes zur Armut in Deutschland, glauben zu machen, ihnen ginge es gut. Gleiches zum Thema Deutschland braucht Flüchtlinge!

Gehen Sie einfach einmal davon aus, dass viele nicht in der Politik ansässige Menschen wesentlich mehr Kompetenzen und Wissen um die Dinge haben. Wir werden Ihnen in Persona und der Politik die Realität buchstäblich um die Ohren hauen, damit diese zudem dummen Lügen aufhören werden.

Denn das, was Sie hier betreiben, ist eine ganz üble Polemik, und ich erachte dies als eine bodenlose Frechheit gegenüber dem deutschen Volk und gleichwohl als eine Schwäche im Benehmen, sowie im Umgang mit den Dingen.

Mit den besten Grüßen

Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar