Die deutsche Lüge um die „stärkste Frau“ der Welt, Angela Merkel

Print Friendly, PDF & Email

Die Zeit der klaren Worte ist gekommen!

Was uns die deutschen Medien immer wieder und schon lange geschönt verkaufen, dass die Bundekanzlerin Angela Merkel, anscheinend die mächtigste Frau in der politischen Welt sei, ist nicht wahr, sondern es ist lediglich, ein für Sie alle und auf ein Deutschland bezogenes, aufgebautes und hochgehaltenes Imageprofil für eine Angela Merkel!

Die Realität ist jedoch, dass im geopolitischen Umfeld der weltpolitischen und weltwirtschaftlichen Ebenen, (USA, Russland, China, Indien usw.) also der führenden Großmächte und Akteure außerhalb eines Europas, eine heutige Bundeskanzlerin Merkel, deren gesamter Kurs, deren geplante EU Ausprägung und damit auch die gesamte europäische Haltung, bereits auf der weltweiten „Abschussliste“ stehen.

Kanzlerin Angela Merkel in den letzten Zügen.

Und die „Welt der Globalplayer“ rollt vehement mit einer großen Geschwindigkeit, speziell gegen eine Bundeskanzlerin Angela Merkel und damit gegen deren gesamte EU Fantasien.

Die für Sie öffentlich derzeit sichtbaren Momente, dass eine Kanzlerin Angela Merkel, der SPD Vorsitzende M. Schulz ein SPD S. Gabriel und ein französischer Präsident Macron, welche immer massiver und vehementer auf ein „Vereinigtes Europa“ drängen, stehen hierzu im direkten Kontext der Geopolitik und der Weltwirtschaft.

Unser Deutschland internes politisches Schauspiel, auch das des Bundespräsidenten Steinmeier (SPD), das SPD Partei Programm und  das SPD Partei Verhalten der letzten Tage, hin zu einer politischen Koalition, sind einzig auf die EU abgestellt, um damit zu versuchen die hierin federführende Kanzlerin Angela Merkel, allerdings in den letzten Zügen, nochmals mit Sauerstoff zu versorgen.

Trump,  Putin sowie Xi Jinping kooperieren eng zusammen.

Allerdings doch gleich vorweg, die weltpolitischen strategischen Abläufe der wirklichen Großakteure (USA, Russland, China, Indien) beziehen sich im Ursprung einzig auf die seit Jahren eklatanten, politischen und diplomatischen Fehler / Haltungen einer Angela Merkel und ihrer Handlanger, national wie auf der EU Ebene.

Und es geht im Ergebnis explizit nicht darum, ein „Good Old Germany“ mit seinen Innovationen, seinen Kompetenzen und vor allem der alten und weltweit geschätzten Vorbildrolle zu eliminieren!

Die EU Führung, der EU- und Angela Merkel Plan, unter der Egide auch und gerade speziell einer Angela Merkel, war mit dem Tag der Wahl eines Donald Trump / USA vorbei.

Russland unter einem Präsidenten Putin schaute sich die letzten Jahre geduldig die Falschspieler aus Deutschland und Frankreich, auch im Hinblick auf die völlig abstrusen und mit nichts zu begründeten Sanktionen gegen sein Land an und baute strategisch geschickt sein geopolitisches und geoökonomisches Netzwerk auf und aus.

So entstanden seinerzeit und noch zu Obamas Zeiten, die BRIGS Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) mit den dahinterliegenden klaren wirtschaftlichen Vereinbarungen der Zusammenarbeit und als Gegengewicht zu den USA und Europa.

Der nun seit knapp über einem Jahr im Amt befindliche amerikanische Präsident Trump, der russische Präsident Putin sowie der chinesische Staatspräsident Xi Jinping und weitere im Bunde, kooperieren wirtschaftlich und in Absprachen eng zusammen.

Auch waren der politische und wirtschaftliche Schachzug eines Donald Trump / USA, in der Zusammenkunft und Absprache der Zusammenarbeit mit dem türkischen Präsidenten Erdogan ein kluger Schachzug.

R. Erdogan wird sich selbst ins Aus stellen!

Was natürlich wieder einem R. Erdogan ganz gelegen kam, denn dadurch ist er nicht mehr durch die EU erpressbar (Geld und Verhaltensvorschriften) und bekam hierdurch erst wieder Freiräume in seinem Handeln.

Denn für einen Erdogan war / ist die EU seit Beginn nur als Finanzierungsmodell des eigenen Landes und in eigener Sache hochinteressant gewesen und zudem ist er im Weiteren bestrebt, seinen osmanischen Herrschafts- und Machtfantasien zu folgen.

Doch auch dieser, wird sich im weiteren zeitlichen Verlauf der geopolitischen Veränderungen selbst ins Aus stellen!

Es wird eng um eine Kanzlerin Angela Merkel.

So entstand bereits rund um die Kanzlerin Angela Merkel, der Hauptakteurin in Europa und der EU insgesamt, ein enges geopolitisches / geostrategisches Korsett von autonomen und vor allem weltwirtschaftlich zusammenarbeitenden Globalplayern, welche dieses Korsett nun suggsesive zuziehen werden.

Sollte allerdings speziell eine Kanzlerin Angela Merkel in Persona, sowie die derzeitige EU Führung und deren Ausrichtungen nicht ihren heutigen Kurs ändern und oder diese auf deren eingeschlagenen falschen Entscheidungswegen so weiter gehen, so werden die Weltakteure den Druck auf das wirtschaftliche Deutschland, direkt über die Wirtschaft und damit direkt auf Angela Merkel und deren Allmachts-, EU-, Afrika-, und Islamfreundlichen Fantasien, ausüben.

Weltakteure formieren sich neu.

Das politische und strategische internationale Fehlverhalten einer Kanzlerin Angela Merkel, eines damaligen Außenministers Steinmeier, dann eines S. Gabriel und dem gesamten Kabinett der alten Legislaturperiode, begünstigten erst das Auseinanderdriften im wirtschaftlichen-, wie im politischen- und damit im weltweiten Stabilitätsgefüge. (z. Bsp. Thema Ukraine, Russlandsanktionen, EU angedachte China Wirtschaftssanktionen, NATO Osterweiterung über Obama / USA uvm.)

Dies erst, brachte die Weltakteure / Leader dazu, sich neu zu formieren, sich neu zu positionieren, um damit das intrigante deutsche Spiel, gerade wegen der vorstehend genannten Themen / und Personen nicht mehr mitspielen zu müssen.

Allen voran, werden thematisch aktuell der sich auf dem Vormarsch befindliche Islam und vor allem dessen weltweite Auswüchse und dessen Auslebungsformen durch die Weltakteure / die Globalplayer geschlossen zurückgedrängt werden. Dies ist zudem ein erklärtes gemeinsames und globales Ziel!

Doch Deutschland selbst und die Menschen sind nicht das Ziel von außen, sondern einzig die politischen Spieler der alten und noch kommisarisch im Amt befindlichen Verantwortlichen!

„In diesem Zusammenhang sei auch anzumerken, stehen auch die derzeitigen amerikanischen Handlungen in Bezug auf Israel und der Anerkennung des amerikanischen Präsidenten D. Trump der Hauptstadt Jerusalem.”

Nun, wirtschaftlich betrachtet, bedeuten die Schaffung alternativer und neuer Märkte der Globalplayer gegenüber der bisherigen deutschen Wirtschaft und deren Leistungsspektren in der weiteren Folge, das Abziehen / Verteilen der bisherigen / künftigen Großaufträge hinein in die alternativen und neu geschaffenen Märkte und Kreisläufe der Globalplayer und damit in andere Länder.

Der soziologische Worst Case.

Ich prognostiziere den Showdown massiver wirtschaftlicher Einbrüche der deutschen Großindustrie, verbunden mit den massiven Freisetzungen von Arbeitnehmern im Zeitfenster ab 2020 bis final 2025.

Zeitlich allerdings vorausgesetzt, dass die innere und politisch bewusst in Kauf genommene gesellschaftliche Aushöhlung, durch die islamistische Tendenzen, nicht noch schneller dafür sorgen, in Deutschland den staatlichen, den systemischen und auch den soziologischen Worst Case herbeizuführen.

Die EU auf dem heutigen Weg und mit diesen Akteuren, ist nicht die Lösung, sondern die Lösung liegt einzig in der Stärkung der einzelnen Länder, über deren innerer Sanierung und über die massive Anhebung deren Exporte / damit deren Wettbewerbsfähigkeit und deren ausgeglichener Haushalte, auf der Basis einer „Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft“.

Jedoch niemals auf einer Basis von „Vereinigte Staaten Europa“.

Denn gerade erst hierdurch werden alle heutigen Mitgliedsländer nicht nur im Innenverhältnis ihrer eigenen Autonomie grundsätzlich durch die EU Führung endgültig beraubt, sondern das EU Gebilde welches dann auf den heutigen, wirtschaftlich unterschiedlichen Länderdaten stehen, wären im internationalen Markt niemals existent und erfolgreich, sondern ein katastrophales, schwaches Gebilde was zusammenbricht.

Allerdings haben dann bereits auch alle Länder in Europa ihre freiheitlichen, demokratischen, wie wirtschaftlichen und damit die menschlichen, grundlegenden und angestammten Rechte aus der Hand gegeben und sind unweigerlich der Spielball von Brüssel oder eben weniger an der Spitze. (Zentralisierung System)

Glaubt denn wirklich jemand im Land daran, dass eine EU geschlossen stark und wirtschaftlich erfolgreich sein kann und wird? Unter diesen heutigen unterschiedlichen, landesspezifischen Kennzahlen der Mitgliedsländer, politisch wie wirtschaftlich niemals!

Wir brauchen ein stabiles Deutschland für die Deutschen.

Und ich warne auf der heutigen Basis erneut und vehement vor den aktuell geplanten Wegen einer Kanzlerin Angela Merkel, einer SPD und eines französischen Präsidenten Macron, vor deren Fantasien und Wegen zu einer EU Zentralisierung.

Wir brauchen unabdingbar heute und schnell. da viel zu lange versäumt wurde und die Prioritäten falsch gesetzt wurden, wieder ein starkes demokratisch freiheitliches, autonomes und damit verbunden, ein wirtschaftliches und sozial stabiles Deutschland für die Deutschen.

Gleichwohl aber eben auch dasselbe in allen anderen Länder für ihre eigenen Bürger!

Denn nur über die inneren, wirtschaftlichen, und soziologischen, Stärken aller heute in der EU befindlichen Mitgliedsländer, kann grundsätzlich von guten Aussichten für eine Zukunft, auch in einem funktionierenden Wirtschaftsverbund ausgegangen werden. Alles andere wird zeitnah und schnell, krachend gegen die Wand fahren!

Alles andere, auf den heutigen, maroden Basiswerten, der fehlenden wirtschaftlichen Rahmen Daten, der chaotischen inneren, zivilen und antisoziologischen politischen Ausrichtungen gegen die eigene Bevölkerung bereits in jedem einzelnen Mitgliedsland anzunehmen, ist ein ausgemachter Unsinn.

Ja das Land braucht Neuwahlen und es braucht neue politische Kompetenzträger für unser Land und nicht für deren eigene oder ferngesteuerte Interessen!

Eine Kanzlerin Angela Merkel und die politisch weiteren deutschen Akteure in der heute noch kommissarisch tätigen Übergangsregierung, sind zum Schutz eines Deutschlands in den Ruhestand zu versetzen!

Gleichwohl ist ein einzig auf der Basis verbindendes demokratisches und freiheitliches Parlament und mit den Parlamentariern, gleich welcher Parteien in der Aufgabe für Land und Menschen in Deutschland zu bilden und zu einen.

Zudem sind die in den Altpartien noch befindlichen und aufrechten Demokraten endlich wieder zu aktivieren und damit die gesamte neue Regierung einzig dem Land Deutschland und den Menschen hierin selbst dienend und für eine gesicherte Zukunft notwendig, aufzubauen und zu konstituieren.

Die Zeit ist angebrochen unsere Bürger im vollen Bewusstsein unser aller Verantwortung zu motivieren und unser Land politisch und damit inhaltlich faktisch grundlegend zu sanieren!

Ich bin dabei und stehe hierfür jederzeit und in jeder Funktion zur Verfügung. Sie auch?

 

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar