Die Eu-Lüge

Print Friendly, PDF & Email

Volk in Europa wache endlich auf!

Euro-Land hat ca. 8,75 Billionen Euro Schulden. Und es werden täglich mehr. Zudem haben diese Herrschaften der EZB und Brüssel keinen wirklichen Plan die Länder wieder zum Laufen zu bringen. Und hier sitzt zudem ein sehr großes Problem. Denn nur wenn man die EU Länder im Einzelnen von innen heraus sanieren würde und gleichwohl die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Länder wieder herstellt, nur dann kann der einzelne Patient / Land wirklich genesen.

Doch versuchen Sie sich einmal vorzustellen, wie die maroden EU Länder ohne Aussicht auf innere Stabilität und Aussicht auf Wachstum z. Bsp. über den Export, eben diese, jeden Tag höher werdenden Schulden jemals zurückbezahlen sollten?

Wir reden von 8750 Milliarden Schulden und steigend!

Alle Länder werden durch die EZB und Brüssel zudem ganz gezielt und sukzessive über die neuen Bankgesetze nun endgültig in eine nicht mehr lösbare Abhängigkeit zur EZB gebracht. Gleichwohl sagt Brüssel was, wer, und wo produzieren darf. Fällt Ihnen hierbei etwas auf. Freie Marktwirtschaft geht gar nicht mehr. So können folglich die Länder, vornehmlich die Schwachen, nicht mehr auf die Füße kommen. Will man dies denn überhaupt? Ist dies überhaupt vorgesehen?

Nachdem wie die EZB und Brüssel dieses Schiff bis hierher schaukelte, ist einzig erkennbar, dass man die Länder gezielt und mit falschen Versprechungen in die EU lockte. Diese Länder wiederrum versprachen sich selbst Gewinn und eine Schuldenminimierung. Mit was keiner dieser EU Länderchefs gerechnet hat, (blauäugig) waren die Ziele der Konsortien die hinter Brüssel und der EZB stehen und die einzig über dieses Moment wissentlich und gezielt mit einem Schlag, sollte der Plan klappen, das gesamte Europa und die gesamten Gelder und Werte aus jedem einzelnen Land der EU kontrollieren und sich aneignen können.

Hier sind wir dann gleich bei den nächsten Schritten angekommen.

Wie hole ich ( EZB, Brüssel ) mir die Sparguthaben und alle restlichen Gelder der Menschen ins eigene Haus? Wie schaffe ich die totalitäre Abhängigkeit? Hierzu dienen unter anderem die neuen eben erst gestarteten und gültig gewordenen Bank Gesetze die einen Zugriff bei Schieflage eines Institutes auf die Sparguthaben der Kunden zugreifen kann.

Wir sind heute kurz vor der Vollendung.

Die Stufenpläne der EZB und Brüssel sind auf der Endgeraden. Das Ausbluten der ganz Schwachen ist vollzogen, der anderen Stück für Stück je nach Produktion- und Kapitalkraft, derzeit noch zuckenden, in vollen Gange. Drastischer kann man es aber leider nicht anders und der Wahrheit entsprechend, formulieren.

Gnade uns Gott wenn die Länderchefs der einzelnen EU Länder und die Menschen in Europa nicht endlich und sofort sich massivst dagegen stellen. Im Übrigen allen voran die Bürger auch in Deutschlands! Von der Regierung und im Speziellen von Herrn Schäuble brauchen Sie dies allerdings nicht erwarten. Ich würde mich nicht wundern, wenn Herr Schäuble bereits heute um seine künftige Position und seinen Job in der EZB oder in Brüssel weiß!

Und eines ist unabdingbar und nach der Beendigung der Stufenpläne kommt dann der Verlust der Länder eigenen restlichen Autonomie und der Verlust aller demokratisch freiheitlichen Systeme. Ziel ist der zentralistisch vorbereitete Absturz. Europa ruhe in Frieden! Willkommen im totalitären, diktatorischen System der Knechtschaft für die Menschen die bitte, bitte sagen dürfen, um überhaupt zu überleben.

Nochmal zusammenfassend:

Die EU Länder, jedes einzelne, können nicht mehr über ihre Geldpolitik, Ihre Banken, Ihre Finanzierung, Ihren Kapitalbedarf für Investitionen sowie über die im Land stattfindende Produktion von Gütern frei bestimmen. Brüssel und die EZB geben dies einzig und allein vor!!

Hier nun ein Auszug aus meinem Buch welches bereits in 12.2011 an die gesamte EU Politik, alle EU Länder und deren Führung in der Politik, dem Vatikan, den Regierungsparteien, den ausländischen Botschaftern in Deutschland sowie der Presse in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Italien gingen:

Auszug aus dem Buch “Der Domino-Effekt”:

Dies wird zur Folge haben, dass bei einem Bruch der EU oder auch bei einem Fortbestand dieser heutigen EU der gesamte EU-Raum und die Währungsunion über den Euro mit einem großen Getöse zusammenbrechen werden. Die Folgen werden für die Länder und für die Menschen unabsehbar sein. Mit einem Schlag sind alle Länder in einer Situation wie nach einem Krieg. Hunger und Elend über-all. Anarchie und Kriminalität tun hierzu ihr Übriges. Nicht daran zu denken.

Die Prognosen dieses Infernos sind unter Zugrundelegung aller relevanten Fakten und Daten spätestens im Jahre 2013 angesiedelt.

Sie glauben nun, dieses Szenario sei nicht möglich.

Wie aber und mit welcher Währung wollen Sie dann handeln, bezahlen oder Lebensmittel einkaufen?

Ergänzend anzumerken ist hierbei auch, dass die Deutsche Bundesbank in ihrem öffentlich zugänglichen Gesamtwerk von Geld und Geldpolitik in der Zusammenfassung des Kapitels „Das Bargeld“ schreibt: „Der Euro ist eine reine Papierwährung, also nicht durch Gold oder andere Edelmetalle gedeckt. Für Euro-Bargeld besteht keine Einlösungspflicht in andere Werte.“

Und was nun?

Sollten die Befürworter der EU daran fest-halten, bliebe keine andere Wahl, den Euro einer Währungsreform zu unterwerfen, um somit wieder eine in der Breite notwendige geldwerte Basis herzustellen. Eine andere Möglichkeit wäre eine kontrollierte Erhöhung der Inflationsrate in Kauf zu nehmen, um hierdurch die defizitäre Lage mittelfristig in den Griff zu bekommen. Allerdings würde man sich in einer Range von 8 – 28% je Jahr bewegen.

Dies hätte zudem wieder auch für Deutschland innenpolitisch und wirtschaftlich verheerende Folgen. Keine Investitionen mehr, Personalabbau, faule Kredite, verbreitete Armut usw. Gleich welchen Weg aus der heutigen Situationen die so genannten europäischen Führer nehmen werden, wird dies allen Beteiligten sehr weh tun. Adieu höher, weiter, schneller! Und hernach kommt der Absturz. Europa, ruhe in Frieden.

Es soll keiner sagen man hätte ihn nicht gewarnt! Seit 2011 machen wir/ich dies täglich gerne, da wir/ich die Menschen und die Würde des einzelnen weit höher Einschätzen als Macht und Geld oder etwa Angst um die eigene Person. Aufklärung ist das Zauberwort und nicht die Schaffung von Abhängigkeiten.

Denn merke: Jede Abhängigkeit ist der Tod der Demokratie und der Freiheit!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar