Die Welt zeigt ihr Gesicht!

Die Aktualitäten zeigen über einen Spiegel betrachtet, die Realitäten auf.

Die aktuellen Ereignisse in den USA / Washington, zeigen und dies in einer, wenn auch kruden und damit beeindruckenden negativen Form, wie Politik und vor allem ein breites Versagen derselben, im Ergebnis über die Reaktionen der Menschen zu bewerten ist.

Doch wer sich heute lautstark, gleich ob medial, politisch oder ideologisch besetzt glaubt, nun die Vorgänge in den USA und hier einen Präsidenten Trump (muss man mögen oder auch nicht) als den ultimativen politischen Buhmann schlechthin vor sich selbst, als vermeintlich erklärendes Momentum aufzubauen, der irrt gewaltig.

Man ist beinahe schon geneigt zu fragen, ja sind sie denn noch Herr ihrer Sinne diese Kurzsichtigkeit an den Tag zu legen?

Ist denn diese Entwicklung, verbunden mit den aktuellen, kruden Ablaufchronologien in den USA, tatsächlich nur dort vakant?

Haben wir nicht bereits im gesamten Europa, der gesamten Welt die gleichen Symptome, Reaktionen und Abläufe, die sich nur unwesentlich und in den Nuancen, den gleichen Ablaufchronologien von Präsensen zeigen, vor der Nase?

Insofern, wer nun immer wieder aus den politischen Lagern, über deren Unterstützer und der medialen Ecken heraus im Kontext der Reaktionen der Menschen auf der Straße, dem Verfall von sozialen Strukturen über das plakative Schlagwort „Demokratie“ zu erklären oder sich gar sich selbst zu rechtfertigen versucht, zeigt in erster Linie, dass man es noch immer nicht begriffen hat!

Realitäten und bisherige politische, bis hin soziologische Fiktionen!

Zeigt damit politisch eindrücklich, dass man nicht in der Lage ist, die Realitäten des eigenen politischen Handelns, im Kontext dessen, was wirklich in den Bereichen einer ehrenwerten und authentischen Politik / Politikern, an Führungs Verhalten und Führungsstil notwendig ist, um das Vertrauen und den Respekt, nicht auch zuletzt, von seinen vermeintlichen „Gegnern“ zu bekommen.

Wer politisch immer und immer wieder, die Menschen die aufbegehren, vordergründig als einen „MOB“ bezeichnet, hat die Komplexität einer weltweiten und in großen Teilen fatalen Politik in den Ländern und an den Menschen vorbei, noch nicht realisiert.

Und immer noch, baut man politisch besetzt, Kontrapositionen über fragwürdige, unüberlegte Haltungen und Handlungen auf!

Baut in einer unerträglichen Infantilität / Inkompetenz, meist leider zudem auch über Arroganz besetzt, hierüber dann auch noch weitere massive Barrieren, verankert weiter Spaltungspotentiale, verdichtet und schafft soziologisch ideologische Anker und bewirkt gerade hierüber im Weiteren Bewegungsenergien.

Oder aber und die andere Seite der Medaille wäre jedoch dann auch, man wollte dies auch gar nicht anders und insofern sind die Reaktionen der Menschen, der Bürger im Kontext der eigenen politischen, systemischen Motive und Planungen nur störend?

Die Menschen und deren Reaktionen indes, sind lediglich der direkte Spiegel einer verfehlten und gescheiterten Politik, gescheiterter Politiker / Politikerinnen.

Ursache und Wirkung!

Ursache und Wirkung meine Damen und Herren, sind niemals zu verwechseln, was allerdings und gerade bei denen, die so gerne politisch besetzt, “der Nabel der Welt” sein wollen, gerne getan wird!

Und nicht jedes „vermeintliche Opfer“ der politischen Neuzeit, ist tatsächlich ein Opfer, sondern kann auch der Täter und damit der Verursacher sein!

Leider werden politisch besetzt, schon viel zu lange und viel zu viele Spiele gespielt, die sich Im Ergebnis einer nicht mehr vertrauenswürdigen, politischen Basis in der Gegenwart, über die Reaktionen der Menschen / den Bürgern weltweit aufzeigt und entlädt.

Es ist davon auszugehen, dass sich in den nächsten Monaten weltweit weitere “Entladungen” und in der Folge politische Ängste aufzeigen werden!

So bewerte ich das heute Sichtbare, gleich ob in den USA, in Frankreich, in Deutschland uvw. Ländern mehr, auf den Basen und in den Ausrichtungen der politischen Kurse, so dass dies heute in der Breite Sichtbare und immer noch Verschwiegene, nur der Anfang war!

Trump, Macron, Merkel uvwm. hin oder her, die Zeit der Veränderungen ist angebrochen und gerade der aktuelle Fall in den USA, zeigte gestern in der Nacht die Realitäten auf, was zudem mit einem Moment die Ängste, die den Politikern / Politikerinnen buchstäblich ins Gesicht geschrieben standen, aufzeigte!

Sie erkannten mit einem Mal, es ist real und wir haben es ebenfalls vor der Türe und ja, sie wissen, man wird dies nicht mehr bremsen können, zumindest nicht auf den heutigen motivgelagerten, politischen Kursen und nicht über die bisherigen politischen und führungsseitigen Wege und den dahinter liegenden div. Motivlagen.

Und was sollte gleich ob in den USA, in Frankreich, in Deutschland und in anderen Ländern der Welt anders laufen, als eben über diese Prozesse von „Entladungen“.

Die Gretchenfragen sind nun:
Werden diese „Entladungsprozesse“ nun enden, eher NEIN!
Werden die heutigen Politiker / Innen dies lösen können, eher NEIN!

Denn die Kluften sind bereits viel zu groß und vor allem ist zu viel an einer notwendigen politischen Glaubwürdigkeit verloren gegangen, was bis hin über einen massiven Vertrauensverlust zu beschreiben ist.

Zu Recht, hat die deutsche, europäische und weltweite politische Führungsebene und die Strukturen nun sichtbar Angst bekommen.

Ängste, die nun in der Folge div. Möglichkeiten ableiten lassen!

Weiter wie bisher, noch mehr Druck aufbauen, die Menschen / Bürger noch weiter reglementieren, sich politisch noch weiter entfernen und einkapseln, oder Veränderung einhergehend in politischen Ausrichtungen mit dem Austausch einer Vielzahl bisher verantwortlicher, politisch Tätiger, die eben bis heute zeigten, dass sie eben nicht besonders „kompetent“ ihre Verantwortung für ihre Länder und damit für ihre Menschen / Bürger übernommen haben, anzuschieben.

Zeit der Veränderungen, Zeit der unweigerlichen Bereinigungen und Zeit des Verbindens!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar