Das Dieselthema NO² – contra das deutsche Politik Gate?

Print Friendly, PDF & Email

Wenn sich Politik gegen Wissenschaft im eigenen Land stellt, dann wird klar, wessen Geistes Kind die deutsche Politik wirklich ist!

Schlecht wird es für die Politik und vor allem eine Umweltministerin Svenja Schulz (SPD) dann, wenn fundierte deutsche Wissenschaftler sich gegen den bisher politisch aufgeblasenen Diesel NO² “Unsinn” einer Politkaste stellen und damit eine gänzliche Aufklärung eines bisherigen kruden politischen Handelns eingefordern.
 

Die Politik stellt sich irrig über die Wissenschaften!

Der Gipfel ist allerdings dann erreicht, wenn ein Sprecher der Ministerin Schulz (SPD) nachfolgende Äußerungen im Namen und im Auftrag der Ministerin von sich gibt:
 
“Sprecher von Svenja Schulze (SPD) sagte in Berlin, die Grenzwerte fußten auf einer “soliden wissenschaftlichen Basis” und der Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO”
 
Diese Aussagen / Pauschalierungen sind nicht einmal den Inhalt wert der hier ausgesprochen wurde, denn die Aussage des Sprechers sagt lediglich, ertappt und wir kontern mit verbaler, “heißer Luft” ohne eine entsprechende fundierte Faktenlage und oder Ergebnisse im Hintergrund zu haben!
 

Ist das Dieselthema, das NO² Thema, tatsächlich gehalten, um derartige sichtbare Politreaktionen zu rechtfertigen?

Das Dieselthema ist lediglich ein perfides Politspiel / Politinteressenlage, zu Lasten der deutschen Automobilindustrie und damit auch gegen jeden mobilen Bürger in Deutschland, was es umgehend zu stoppen gilt.
 
Den Wissenschaftlern sei Dank für Ihren Einsatz und den Mut, sich endlich zusammen zu tun, Tacheles zu reden und über echte Fakten die staats- / sozialfeindliche NO² Politlüge zu entkräften.
 

Doch zu guter Letzt stellt sich gerade dann auch noch eine grundsätzliche und wie ich meine, eine fundamentale Frage zur Wertigkeit der deutschen Wissenschaften!

 
Wenn eine im Thema nicht besonders versierte Umweltministerin S. Schulz (SPD), Wissenschaftler (mindestens 100) aus dem eigenen Land nicht hören will, Kompetenzen abspricht, dann wird nicht nur sichtbar, wie die fragwürdigen Politakteure über die eigene deutsche Wissenschaft denken, sondern damit sind die deutschen wissenschaftlichen Grundlagen und deren Kompetenzträger bis hinunter zur Basis und damit das geistige Grundkapital eines erfolgreichen deutschen Staates, unentschuldbar und bis ins Mark hinein erschüttert worden.
 

Es ist an der Zeit, in Deutschland wieder auf Fakten basierend zu arbeiten!

Indes steht die vorsätzlich aufgeblasene Politlüge im Thema Diesel NO² immer noch faktisch ungeklärt im Raum!
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar