Das heutige politische / soziale Deutschland ist bereits Geschichte?

Es ist unfassbar, was die politischen Ebenen seit 03.2020 für eine Arbeit in Sachen und dem Thema C-19 ablieferten!

Wie viele Fehlhaltungen / Fehlentscheidungen sind politseitig seit 03.2020 in Sachen C-19 durch einen BGM Spahn, von der gesamten Bundesregierung, der Führung einer A. Merkel, sowie dem Bundestag getroffen worden? Sicher werden nun über die kommenden Monate die echten Fakten sichtbar werden.

Doch aktuell und final, sind die jetzigen (ersten) Erkenntnisse zu den politstrukturellen Umfeld Daten von C-19, als ein „politisches Aus“ zu bezeichnen.

  1. Bundestag verlängert epidemische Notlage bis 30. September! Doch auf welchen Grundlagen?
  2. Falschangaben zu den Intensivbetten (Thema dt. Regierung v. Merkel bis Spahn+ BT)
  3. Bereits heute die Ansage, es wird sich auch noch herausstellen, dass die Inzidenzzahlen falsch waren!
  4. Der BGM Spahn hat Milliarden € verbraten (absolutes Missmanagement oder Vorsatz?) und für was lt. Bundesrechnungshof
  5. Masken sind für eine pandemische virologische Lage nicht geeignet.
  6. PCR Tests sind ebenso wenig geeignet ein C-19 Virus zu bestimmen.
  7. Kinder werden zu Masken in den Schulen „vergewaltigt“
  8. Usw.

Hier nur einige wenige Ausschnitte einer langen Liste und meiner faktischen, wie fachlichen Artikel seit 03.2020 zum Thema insgesamt, wo heute bereits im Ergebnis als Fazit stehen wird:

Diese Regierung unter einer A. Merkel, aber auch unter Mitwirkung des Bundestags, haben allesamt dazu beigetragen, die Menschen und das gesamte Land in einer nie dagewesenen Form zu schädigen!

Grundsätzlich hätte die deutsche Regierung nun aktuell die Chance gehabt, ihre gesamten „Corona Absonderlichkeiten“ sachlich und faktisch auf das schon viel zu lang zu erwartende, faktische Momentum herunterzubrechen.

Doch anscheinend nicht mit einer Merkel, die bereits vor Monaten öffentlich mitteilte, solange sie in Funktion sei, gibt es keine Lockerungen.

Die sogenannte „Indische Variante – Delta Variante“ bewerte ich zum heutigen Zeitpunkt lediglich als einen politischen Platzhalter!

Die jetzt bereits wieder politisch / medial hochgehaltene „Indische Variante“ ist ebenso ein neuer politischer Platzhalter, jedoch in sich geschlossen, barer Unsinn und dient erneut und lediglich dazu, bereits heute wieder den Menschen den sogenannten „Schwarzen Mann“ angstmachend vor Augen zu führen und politisch instrumentalisiert Türen offen zu halten.

Deutschland steht unübersehbar am Wendepunkt!

Insgesamt steht Deutschland heute an dem Punkt sagen zu müssen, die gesamten politischen Akteure, überparteilich und parteineutral, haben versagt, mitgespielt und genießen vor allem allesamt keinerlei Vertrauen mehr seitens der Bevölkerung.

Die Konsequenz wäre, keinen hierbei aktiv mitwirkenden, politischen Figuranten weiterhin nach der Bundestagswahl in der dann zuständigen Regierung / dem Bundestag wiederzufinden.

Das allerdings bedenklichste, politische Momentum, haben wir heute und zudem gefährlich obendrein in Sachen „Kanzlerkandidaten/In“.

Hier geht es doch schon lange nicht mehr um Kompetenzen, sondern nur, wer profitiert von dem noch Schlechteren, um dann zu glauben der Bessere unter den Schlechten zu sein und jubeln zu können und Macht und Geld für sich und die Partei zu sichern.

Zudem haben die Parteien, doch faktisch schon lange die Quittung über einen massiven Vertrauensverlust ebenso bekommen.

Für mich persönlich ist keiner der aktuellen „Kanzler-Kandidaten“ auch nur im Ansatz für ein Deutschland im Inneren und vor allem mit den Herausforderungen nach außen, ob politisch oder wirtschaftlich, tragbar oder bringt die entsprechenden Kompetenzen mit.

Allesamt haben diese Personen keinerlei ausreichende Kompetenzen nur im Ansatz, um insofern eine K-Funktion mit der kommenden Verantwortung für Land und Menschen übernehmen zu können.

Und dann auch gleich zum Thema politische / amtsseitige Erfahrungen von Politikern!

Zeit den Politikern und dem „Amtsschimmeln“ einmal deutlich zu sagen, sie können nur verwalten, dies ist ihre Aufgabe, nur alle anderen um sie herum, verschaffen erst ihr Gehalt und ihr Dasein und nicht andersherum!

Insofern sind Verwalter immer an zweiter Stelle im Hintergrund zu sehen und zu platzieren und nicht wie heute in einem Merkel Deutschland geglaubt, priorisiert im Vordergrund und an erster Stelle stehend!

„Verwalter bleibe bei Deinen Leisten, denn Innovation, Entwicklung, Moderne und Machertum kommen noch weit vor einem Verwalten“

Es würde einem Deutschland insgesamt zunächst einmal gut zu Gesicht stehen, erst einmal wieder etwas Gescheites gelernt zu haben oder dies nachzuholen.

Und eben den Menschen, bis hin zu den Ausländern nicht mehr das Bild zu vermitteln, der Staat wird einen schon aushalten und dafür sorgen, dass man eine Wohnung / ein Haus und alles was man braucht bekommt.

Was für ein dilettantischer und im Übrigen „pseudosozialer“ und lange nicht mehr finanzierbarer, staatsseitiger / politischer Ansatz.

Zurück zu den Tugenden und vor allem zurück zu den substanziellen Grundlagen eines kreativen und innovativen Deutschlands!

Es ist an der Zeit hierüber zu begreifen, wie man mit echter Leistung und Hände Arbeit wieder Geld verdient, Kosten plant und vor allem die eigenverantwortliche echte Verantwortung zu übernehmen lernt, um im Ergebnis die gesamte Breite der Notwendigkeiten im familiären, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen Bestehen sowie im korrekten Kontext der Gesellschaftsstrukturen zu sehen und zu verstehen.

Auf der anderen Seite jedoch sollte auch einmal gesagt werden, dass eine einseitige Ausbildung / ein einseitiges Studium zu haben, noch lange nicht dazu legitimiert, ein wo auch immer eingesetzter Kompetenzträger der breit aufgestellt ist, zu sein oder darzustellen.

Dies ist im Übrigen einer in der Vielzahl der heutigen, politisch tätigen Herrschaften bedauerlichen Weise auch ein immer größer sichtbares Problem! Das Ergebnis sehen wir heute!

Es ist an der Zeit, sich wieder auf handfeste Fakten zu besinnen und nicht weiter über geschönte Hochglanzprospekte zu operieren und zu agieren!

Ein Deutschland war schon viel zu lange Jahre eine überdimensionierte „Großkotzigkeit und Dekadenz“ bis hin zu einer Beamtensicherungs- und Wachstumsanstalt“ mit Milliardenkosten als Basis vorhanden.

Zeit, in die neue Ära aufzubrechen und hier braucht es nicht einmal mehr ein Viertel der jetzigen Beamten oder die viele heiße Luft, die ein Deutschland in den unterschiedlichsten Gesellschaftsstrukturen bis heute noch glaubt, unentdeckt ablassen zu können.

Sie kochen alle nur mit Wasser und meist können sie nicht einmal dies!

Deutschland braucht wieder den Mut / Wahrheit um damit dann im Weiteren zur Rückbesinnung auf die Grundwerte dessen zu kommen, was es ist und was es ausmacht! „Made in Germany“

Deutschland braucht Rückbesinnung auf echte Substanz / Substanzwerte, Festigkeit, wie Fertigkeiten innerhalb und der Strukturen und damit den Mut in allen Ebenen und Verwaltungsbereichen zu sanieren um im Ergebnis als ein geschlossenes Deutschland, was verwaltungsseitig, wie sozial und wirtschaftlich, endlich ins „Neue“ und vor allem „Reale Zeitalter“ kommen kann.

Zukunft im nationalen, wie internationalen Kontext, wird anders nicht gehen und oder gar standhalten können!

Somit kann sich Deutschland dann den komplexen nationalen, wie internationalen Aufgabenstellungen und damit der Moderne, unter Wahrung der eigenen Identitäten, gleich welcher länderseitigen Historien, gesichert und mit Bestand aufstellen.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar