Heute sollte man sich einmal zentrale „Identitäts- / Gretchenfragen“ stellen!

Es ist an der Zeit die Wahrheit zu einem historischen Deutschland und eben die gesamte Wahrheit einzufordern!

Seit Monaten / Jahren nun, sieht man in den Medien immer und immer wieder rauf und runter nur die alten Hitler und Naziverbrechen.
 
Mit Verlaub es geht mir und schon lange, fürchterlich auf den Nerv, diesen alten Mist, immer und immer wieder medial serviert zu bekommen.
 
Zufall denkt evtl. der Eine oder Andere nun? Nein liebe Leser, es ist deutlich und klar, als ein bewußt langsiertes politisches / mediales Momentum zu bewerten!

Die politischen Medien überziehen ein Deutschland schon viel zu lange und beinahe täglich mit dem Dritten Reich und einem Adolf Hitler!

Und auch hier gleich die Frage, die Politik / die Medien wettern seit vielen Monaten gegen “Rechts” was auch immer diese Herrschaften damit schlussendlich real dazu meinen, servieren allerdings in allen Formen und ununterbrochen die Adolf Hitler / Nazizeit und deren Inhalte und dies rauf und runter?
 
Bei genauer Betrachtung waren allerdings weder ein A. Hitler noch die Nazis „Rechte“! Genauer betrachtet, ordnete man diese dem linken, allerdings einem Kommunismus fernen, Spektrum und ebenso deren Politik ebenso zu!
 

Wer soziologisch, ethisch und vor allem historisch Reife besitzt, der muss sich fragen, was die deutsche Politik/ die Medien im Grundsatz für Ziele verfolgen!

Wie geht das also zusammen, außer man hofft dann folglich im Ergebnis, auf breit angelegte, psychosoziale Auswirkungen in Richtung einer soziologischen Deformationsreaktion in der gesellschaftlichen Breite? (z. Bsp. Wachhalten einer Täterrolle, Erzeugung von historischem Scham, uvwm.)
 
Doch, kann sich jemand überhaupt noch daran erinnern, dass  wenigstens eine Generation nach dem 2 Weltkrieg und damit nach einem Adolf Hitler und bis heute, historisch von der Politik und den Medien von einem Deutschland vor den Kriegen (1 WK und 2 WK) informiert oder in Fülle davon berichtet wurde?
 

Und wer oder was ist ein Deutschland auf Basis seiner gesamten Historie wirklich?

Denken sie in diesem Zusammenahng zudem gerade einmal an ihre Schulzeit, an das Bildungssystem, auch hier ein ganz großes schwarzes Informationsloch in der Bildung der Kinder zur breiten Geschichte eines Deutschlands vor den Kriegen und insbesondere zu allem umfassend, vor einem zweiten Weltkrieg!
 
Nein, liebe Freunde, wer als Politik, als Staat / im Bildungssystem bis heute sich derart gebärdet, wie seit vielen Jahren zu erkennen / und vorhanden, keine aufrechte und klare Haltung und Position einnimmt, politisch von der politisch höchsten Kanzel herab, die eigene Bevölkerung in vielen Reden , regelrecht ausgrenzt, bis hin beleidigt werden, sich jedoch selbst und wenn es darauf ankommt, viel zu oft national, wie interantional wegeducken, der muss sich fragen lassen, warum dies so ist und auf welcher fragwürdigen Basis, bei welchen fragwürdigen Motive welche Ziel politisch / systemisch angestrebt und umgesetzt werden (sollen)?
 
Analytisch ist es im Ergebnis unübersehbar als ein deutschpolitisches, systemisches, inzeniertes Momentum zu bezeichnen, was im Mark der Motivlagen und Akteure allerdings bereits marodiert!
 

Augenscheinlich und so bleibt an der Stelle und gerade in einer sogenannten deutschen „Neuzeitkultur“ nur ein Ergebnis übrig:

Man hat bereits kurz nach Ende der Nachkriegsgenerationen systemisch eine nicht zu übersehende, flächige psychosoziale „Gehirnwäsche“ mit der Folge einer „gesellschaftlichen Deformation / Destabilisation“ des eigenen Ichs in Bezug auf ein gesamtes Deutschland / ein Deutscher mit einem aufrechten Gang zu sein, implementiert und durchgeführt, resp. versucht dies augenscheinlich bis heute anhaltend zu tun.
 

Was sind insofern die naheliegenden Fragen hieraus?

1. Wer wollte / will, (will jemand?) dass ein Deutschland / die Deutschen –kein- sogenanntes „Standing“ einer geistigen, ethischen und menschlichen Haltung haben, sondern nur als willfährige Abziehbilder funktionieren?
 
2. Wann und wer haben und bis heute aus welchen Gründen / Motiven beschlossen / es auch augenscheinlich und bis heute umgesetzt, einem Deutschland seine Identität und damit die gesamte Geschichte vorzuenthalten und mit welchem Ziel?
 
3. Sind / gab und gibt es Gruppen (national / international) auch und in den damaligen Siegermächten zu suchen, die beschlossen haben, eben einem Deutschland / den Deutschen die insgesamt historisch gewachsene Identität zu nehmen?
 
4. Wie hängt speziell die Kanzlerin Merkel und die gesamte Merkel Politik / das Merkelregime und die ihnen allen bekannten politischen Protagonisten / deren Haltungen / Handlungen damit zusammen?
 
5. Wie kann es überhaupt angehen, dass ein Deutschland mit einer sehr breiten und langen Geschichte, eben immer wieder nur und speziell auch durch deutsche Politiker auf das Dritte Reich, einen Adolf Hitler und den zweiten Weltkrieg reduziert wird, gar die deutsche Sprache als eine “Tätersprache” neuzeitlich politisch und mehr denn je, tituliert wird und damit die Menschen der Nachkriegsgenerationen im Land selbst aufs Übelste in ihrer Würde und in ihrer Identität traktiert werden.
 
So gäbe es vielerlei weitere Fragen zur Klärung der realen deutschen Identität.
 

Übrig bleibt also die einzige Frage aller Fragen?

„Wer ist ein heutiges Deutschland in der Gesamtheit wirklich und wer sind folglich dann heute die Menschen und in welcher Rolle verwandt, hierin?”
 
Ein sicher heikles, (aber nur, da politisch mit allen Mitteln bekämpft) Thema in der gesamten Komplexität.
 
Doch eines darf und kann Politik und Medien niemals verhindern, nämlich die Frage nach der eigenen Identität eines gesamten Landes und aller Menschen hierin!

Die Politik hat ihrer Verantwortung in der gesamten Breite und nicht nur sequenziell gerecht zu werden!

Die Politik ist zudem als die oberste verantwortliche Instanz  in einer freiheitlichen Demokratie, einem Rechtsstaat verpflichtet, die Gesamtheit der historische Geschichte ihres Landes verantwortungsvoll zu repräsentieren und den Bürgern offen und ehrlicher Weise zu vermitteln / lebendig zu halten und eben nicht nur ausgesuchte Sequenzen hieraus!
 
Denn ansonsten macht man sich / hier die Politik / die Politiker und die Medien sich über deren Handeln / Treiben und den wirklichen Motiven nicht nur sichtbar, sondern man macht sich schuldig an ganzen Generationen von Menschen eines  Deutschlands.
 
Dieses Vorstehende heute einmal als ein überdenkenswertes Thema und für jeden frei, sich hierbei seine Gedanken / Ableitungen zu machen und Fragen zu sich selbst und einem Deutschland der Neuzeit und damit zur Zukunft zu stellen.
 

Denn zur Aufarbeitung der Wahrheit in der Gesamtheit, gehört zu aller erst die Wahrheit zu suchen und nicht die Wahrheit zu verschweigen oder diese gar politisch/ ideologisch  besetzt und oder ebenso, nicht mit aller Macht, so auch über Druck / Drohungen / Diffamierungen zu verhindern oder gar die politische / bildungsseitige, inhaltlich gänzliche Aufklärung, zu verschweigen!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar