Was die linksradikale Antifa veranstaltet, ist dem Treiben im Nationalsozialismus gleichzusetzen!

Print Friendly, PDF & Email

Es war nur eine Frage der Zeit bis die linksradikale Antifa die zulässigen Grenzen überschreitet!

Gleich vorweg, erstaunt es denn ein Deutschland nach den vielen bereits aktenkundigen, sowie auch bereits in vielen Fällen strafbewehrten Handlungen der linksradikalen Antifa im Land wirklich, was sich hier unverhohlen in Deutschland zeigt?
 
Schon lange, jedoch spätestens mit den exzessiven Ausschreitungen der linksradikalen Antifa mit deren einhergehenden Gewaltpotentialen in Hamburg 07.2017, war deutlich, dass die Antifa die Grenzen einer staatsrechtlich gedeckten Akzeptanz und auch jedweder Toleranz bei weitem überschritten haben.

Wird fragwürdiges Antifa Vorgehen durch politische Stellen gedeckt und finanziert!

Was wir insofern nach vielen weiteren Aktionen der Antifas mit Angriffen auf sogenannte Rechte, sowie deren Treiben im Netz und hier erinnere ich auch u.a. im Speziell an deren damalige rechtswidrige Veröffentlichung der Namen und Adressen von AFD Mitgliedern, dann sahen, war eine beweisbare Steigerung der Gewaltbereitschaft, / Gewaltpotentiale, die keine ethischen, moralischen oder gar juristischen Grenzen mehr erkennen lässt.
 
Hier werden bedauerlicher Weise durch die Politik, allen voran der der SPD, der Linken und der Grünen, die Antifas, die schlagende Linke Bewegung, die ganz offensichtlich staatsfeindliche Handlungen und Tendenzen vornimmt / hat und zeigen, auch noch gedeckt und finanziert.
 
Ich erinnere hier in diesem Zusammenhang nochmals auch an den SPD Mann Ralf Stegner und seine vielen sehr bedenklich radikalen Äußerungen gegen ein vermeintliches Rechts, obgleich sein eigener Sohn ein aktives Mitglied bei der Antifa ist.
 

Verheerende verbale, staatsfeindliche Botschaften aus den politischen Reihen / Parteien werden zu den Wasserträgern der linksradikalen Antifa!

Oder an die Grüne, nun EU Abgeordnete, Ska Keller, deren Bild mit Vermummung und im Linken Block stehend / agierend auftauchte, eine Claudia Roth mit ihren Hetztiraden gegen Deutschland, (Deutschland verrecke) auch an einen infantilen Nichtsnutz Habeck (verunglimpfende Äußerungen zum Thema Vaterland) ebenso und vielem weiteren verbalen Mist aus den Reihen, der Grünen, der Linken der SPD, die sich ebenso deutlich und schon lange Links zugeordnet haben.
 
Bedeutet dann heute auch, dass durch die Unterstützung / Rückendeckung politischer Parteien und oder deren Mandatsträger / Mitglieder, wir den Gesamtkontext sämtlicher Handlungen der Antifa / der politischen Unterstützer zusammenfassen müssen und das Ergebnis in den historischen Vergleich / Betrachtung der Verläufe im Deutschland vornehmen müssen.
 

Über die linksradikale Antifa wird Deutschlands dunkelste Geschichte des Nationalsozialismus wieder lebendig!

Im Ergebnis besteht dann über und mit der linksradikalen Antifa und vor allem deren politischen Rückendeckungen eine große Kongruenz von politisch motivierten Verläufen / Handlungen zu Ereignissen in Deutschlands Historie.
 
Einer dunklen Historie, welche bereits seinerzeit das Ziel hatte, demokratische Rechts- und Staatsformen, das öffentliche Leben und damit die Freiheit der Menschen vergleichbar auch und gerade über das aggressive Vorgehen / Handlungen, im Ablauf des damaligen Nationalsozialismus anzulagern ist.
 

Wer dem unsäglichen Treiben der Antifa politisch jetzt kein konsequentes Ende setzt, macht sich mitschuldig!

Pfui Teufel an alle deutschen Politiker die diese kriminelle Vereinigung der linksradikalen Antifa weiterhin deckt und gar auch noch finanziell und ideologisch unterstützt.
 
“Sie machen sich allesamt schuldig und erfüllen bereits den Tatbestand von staatsfeindlichen Tendenzen / Mittäterschaften, die den deutschen Staat angreifen und zum Umsturz bringen wollen”
 
Schluss mit diesem linksradikalen Antifa / Linken Aggressions-Treiben, Schluss mit den inneren Angriffen gegen Staat und Menschen! Schluss es zuzulassen, dass an deutschen Bildungseinrichtungen perfides linkes Gedankengut und Handlungen auch noch an Universitäten Raum findet und die Universitätsleitung, sich nicht davon klar distanziert und abgrenzt.
 

Die Antifa erklärt aktuell alles, was nicht Links ist, zum Nazitum und beukottiert gezielt Veranstaltungen!

Besonders traurig aber real, sind diese vorstehenden vergleichenden nationalsozialistischen Vergleichsausführungen gedeckt, dann nämlich, wenn ein Prof. Bernd Lucke mehrfach direkt im Hörsaal der Exzellenz Uni in Hamburg, massiv durch die Antifa und deren Sympathisanten persönlich angegangen wurde.
 
Gleiches nun, als man aktuell dem FDP Vorsitzenden Christian Lindner, an der Uni ein Auftritts- und Redeverbot mit einer dubiosen Erklärung seitens der Uni ausgesprochen wurde. (Die Überlassung von Räumen für Veranstaltungen mit parteipolitischer Ausrichtung ist explizit ausgeschlossen, so eine Sprecherin der Uni am Dienstag)
 
Allerdings eine Sarah Wagenknecht (Die LINKEN) wiederum durfte gerne an genau dieser Uni vortragen und hier argumentierte dann die Uni Leitung nicht in die Richtung?
 
Im Weiteren durch auch eine aktuelle Antifa / Linken Aktion direkt gegen den Ex-Innenminister Thomas de Maizière und dem verbalen Äußerungen man sei gegen Nazis durchgeführt. Eine gezielte Aktion, wo eine Lesung von ihm beim Göttinger Literaturherbst ebenfalls gestört worden ist und unterbrochen / abgebrochen werden musste. (Der Göttinger Literaturherbst ist mit 80 Veranstaltungen eines der größten Lese-Festivals Europas.)
 
Zusammenfassend sind diese vorstehend genannten aktuellen Fälle, hier ein B. Lucke, ein Ch. Lindner und T. de Maiziere, ein überaus klarer Angriff / eine eindeutige Sichtbarmachung welche gegen Meinungsfreiheit und mehr im Ergebnis als Angriffe der Linken / der Antifa als ein direkter und massiver unübersehbarer Angriff gegen ein gesamtes demokratisches Deutschland, seine Staatsform und damit gegen jede bestehende Ordnung gewandt sind, sichtbar und erlebbar.
 

Zeit, dass Politik und Verfassungsschutz  sich einer Antifa annehmen und diese verbieten!

Spätestens jetzt müssen staatsrechtliche Verfahren zum Verbot der linksradikale Antifa, als das was sie wirklich ist, nämlich eine „staatsfeindliche, radikale und menschenfeindliche Gruppierung“ aufgenommen / angestrengt werden und entsprechend über ein Verbot im Bundestag besprochen und dann verabschiedet werden.
 

Auch wenn dies bedeutet, dass alle politischen Steigbügelhalter / Mittäter mit aller Härte zur Rechenschaft gezogen werden!

Spätestens jetzt muss man konsequent auch gerade die Parteien der SPD, der Linken und der Grünen Untersuchungsausschüssen zuführen / dezidierte Überprüfungen vornehmen werden, welche sich mit der Maßgabe der „Finanzierung von staatsfeindlichen Organisationen und aktive Begünstigung bis hin zur Mittäterschaft“ einer kriminellen Vereinigung beschäftigt.
 
„Wer “Radikalität / Extremismus” politisch glaubhaft bekämpfen will, muss sich allen Richtungen und diesen gleichermaßen annehmen“ (Thomas H. Stütz)
 
Wenn Staat hier nun versagt und nicht über die Maßen und konsequent schnell gegen eine linksradikale Antifa und deren Unterstützer einschreitet und diese verbietet, dann ist ein demokratisches Deutschland / die freiheitlichen demokratischen Grundwerte bereits in den Grundfesten überrannt und damit verloren!
 

Der Staat / die Politik wird nun zeigen müssen, wessen Interessen diese wirklich vertreten!

Der freiheitliche, demokratische die Rechtsstaat und vor allem verantwortliche Politik / Politiker, beweisen / zeigen sie heute ihre Herkunft und damit ihre wirkliche Basis, sowie ihre Zukunftsperspektiven einem Deutschland und den Menschen im Land selbst gegenüber und zeigen vor allem, wer und oder was sie wirklich sind und für was sie einstehen!
 
Zeit der Klarheit, Zeit erwachsen zu werden!
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
 
 

Schreibe einen Kommentar