Es ist an der Zeit Klarheiten bei einer A. Merkel und ihren politisch Hilfswilligen einzufordern!

Viele politische Behauptungen stehen seit März 2020 in Sachen C-19 im Raum! Zeit und dies gerade jetzt und in diesem dramatischen C-19 Infektionsumfeld es faktisch fundiert einmal nachzuprüfen!
 
Nun, seit März 2020, sind im Grundthema C-19 viele politische-, mediale, wie aber auch gerade gesundheitsseitige Handlungen und Verlautbarungen / Behauptungen auf dem Weg gebracht worden.
 
Ich selbst indes traf bundeweit seit März hunderte Menschen quer durch Deutschland, gab diesen die Hand, war in Gesprächen und zum Teil umarmten wir uns zur Begrüßung eben auch.
 
C-19, Fehlanzeige! Bin ich also „immuner gegen C-19“ als alle anderen Menschen?
 
Sicher nicht und so fehlt mir seit Beginn im März gänzlich der Faktor Angst, denn so meine Lebenserfahrungen, so schnell stirbt man nicht und schon gar nicht an einem Virus, der was auch immer dieser sein sollte , natürlich da ist, jedoch ist dies ein Virus, der sich von einem Grippevirus nicht sonderlich abhebt!
 

Die Regierung unter einer Kanzlerin A. Merkel überzieht ihr politischen Handeln bereits seit März 2020 in einem nicht mehr rechtfertigbaren rechtsstaatlichen Rahmen!

Nicht genug, fährt die Regierung unter Merkel incl. ihren Adlaten BGM Spahn usw. / einem RKI und weiteren Abhängigen seit vielen Monaten eine dubiose „Salamitaktik“ im Bereich der Informationen, der vermeintlichen Faktenlagen, die allerdings keineswegs ein einziges Mal in der gesamten Zeit durchgängig schlüssig waren.
 
Faktenlagen, die in der gesamten Zeit keinen schlüssigen Sinn ergaben und im Ergebnis lediglich darauf abzielten / bis heute abzielen, in der breiten Bevölkerung lediglich „massive Ängste und damit eine kollektive Willfährigkeit“ zu erzeugen.
 
Dies geht bis hin, hierüber nun auf der Basis einer geschaffenen „politischen C-19 Dramatik“ sich politisch selbst in die Lage einer zentralistischen, politischen Herrschaft, hier allen voran einer Merkel, eines Spahn und eines Söders, zu versetzen.
 

Der Gipfel indes und seit März 2020, ist der BGM Spahn mit seinen politischen und gegen den Rechtsstaat und die Bürger gewandten Vorstößen.

Der Gipfel (nach 3 Vorversuchen von Spahn in den letzten Monaten) indes, ist nun die erneut geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) mit derartig rechtswidrigen Einschränkungen der grundgesetzlichen Rechte für alle Bürger, die man bereits als ein “Ermächtigungsgesetz“, wie es ein Deutschland bereits schon einmal und sehr ungut erlebte, bezeichnen muss.
 
Dieser aktuelle regierungsseitige IfSG Vorschlag der am 18.11.2020 politisch intern behandelt werden soll, ist trotz aktueller juristischer Nachbesserung, nach wie vor und im Grundsatz abzulehnen und entbehrt zudem über den bisherigen Verlauf, der völlig unterschiedlichsten Wechselwirkungen im Land, jeder Grundlage.
 

So geht es nicht mehr und es ist an der Zeit, die vielen Merkel / Spahn / Söder / RKI / Virologen uvm. Thesen einmal auf die Probe zu stellen und den Gegenbeweis real einzufordern.

Bereits auch die aktuellen täglichen Zahlen der Helios Kliniken widersprechen gravierend und wie bereits im laufenden Jahr vieles mehr, der Politik / der Medien und der durch das RKI herausgegebenen Infektionswerte Kontra hier der Klinikauslastungen / Belastungen in der aktuellen C-19 Dramatik. (*Q1)
 
Grundsätzliches ist auch aktuell und aus vielerlei Gründen regierungsseitig einzufordern / offenzulegen!
 
Im weiteren Zuge verlangen wir aktuell eine regierungsseitig Offenlegung der Anamnesen der unter dem Begriff C-19 in Kliniken eingelieferten Patienten / Personen, natürlich anonymisiert.
 

Fakten, Fakten und nochmals Fakten, müssen endlich auf den Tisch!

So fordere ich insofern die deutsche Regierung dahingehend auf, unter Laborbedingungen nachfolgend beschriebene Studie (kann gerne auch noch erweitert werden) in jedem Bundesland durchzuführen. Im Teilnehmerfeld auf einer Freiwilligkeit basierend, für die Öffentlichkeit transparent, zu veranlassen.
 

Geforderte Länderstudie / Testvorschlag

Je Bundesland (16) benötigt man jeweils 10 C-19 bestätigte Infizierte und 100 bestätigte nichtinfizierte Probanden!
 
– 10 C-19 Personen / Probanden je Bundesland, die auf der Basis der PCR Tests positiv auch C-19 getestet wurden und demnach C-19 Diagnosen vorliegen haben.
 
– 100 Personen / Probanden je Bundesland, die auf C-19 negativ getestet wurden (die aber auch keine Antikörper im Blut haben)
 
Die Gruppe der negativ getesteten C-19 Personen (ohne Antikörper – keine Immunisierung) durchsetzen wir selbstverständlich mit allen Altersgruppen von jung bis alt.
 
Nun bringen wir die 100 negativ getestete Personen (je Bundesland) (Gesunde ohne Immunisierung) im Einzelverfahren (jeweils einzeln) nach und nach mit den 10 positiv getesteten C-19 Personen (je Bundesland) zusammen.
 
Man begegnet sich, schüttelt sich die Hand, redet nah beieinander, hat keine Maske auf und wahrt auch keinen Abstand, niest und hustet. (Thema Ansteckung über sogenannte Areosole)
 
Diesen Test machen wir mit und bei jedem Einzelnen einmal wahlweise in einem geschlossenen Raum und einmal im Freien jedoch jeweils im engen Kontakt zueinander!
 
Im Anschluss daran, testen wir jeweils im relevanten Abstand eines Tages auf C-19. So machen wir dann nach jeder Begegnung der je 100 Gesunden und je Land mit einem der jeweils 10 C-19 Personen je Land einen weiteren C-19 PCR Test.
 
Dies machen wir dann im Wechsel und selbstverständlich fein säuberlich dokumentiert, für alle jeweils weiteren 1600 Personen (gesamte Bundesländer) und in der jeweiligen Begegnung mit den C-19 Infizierten.
 

Es ist an der Zeit reale / ehrliche Ergebnisse in Sachen C-19 zu bekommen!

So erhalten wir eine vergleichsweise breite Teststudie quer durch Deutschland im direkten Nachweis und Thema, Infizierten Rate und vor allem ob und wo dann und wie überhaupt infiziert werden kann / stattfand, ob oder eben ob nicht.
 
Selbstverständlich stehe ich selbst und ohne C-19 zu haben, wie auch innerhalb in der Familie kein C-19 Befund vorliegt, zur Verfügung.
 
Im Ergebnis kann man eine solche Gangart und gerade heute, da die sogenannten Infektionszahlen und Klinikeinlieferungen hoch sind, bedenkenlos gehen.
 
Es braucht je Bundesland lediglich 100 Freiwillige die sicherlich gleich zur Verfügung stehen dürften und je Bundesland je 10 sicher infizierte C-19 Probanden.
 
Nur Mut liebe Regierung, liebe Wissenschaft und liebe Bürger, denn wer behauptet, er sei Demokrat und ehrenwert, sollte auch den Mut haben, seine Behauptungen überprüfen zu lassen!
 

Denn es geht einzig nur um unseren Rechtsstaat und unser Bürger die es zu schützen gilt und sonst nichts!

Denn im Grundsatz ist es heute bereits eine zentrale Überlebensfrage bis hin zur nationalen Sicherheit geworden, die politischen direkten und indirekten Handlungen im C-19 Segment dringendst einer Überprüfung zu unterziehen und damit auch den weiteren Entzug der rechtsstaatlichen Grundrechte für die Bürger zu unterbinden / und oder auf eine echte Rechtssicherheit zu stellen.
 
Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz
 
Quellen:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar